Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Rush: Alex Lifeson will nicht mehr auf Tournee gehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem Ende von Rush genießen Bassist Geddy Lee und Gitarrist Alex Lifeson ihr ruhiges Leben. Wobei letzterer kürzlich wieder seiner Kreativität freien Lauf ließ. Zusammen mit dem ehemaligen Coney Hatch-Sänger und -Bassist Andy Curran hat Lifeson jüngst so viel Material aufgenommen, dass es für ein ganzes Album langt. Nun sagte der 68-Jährige, dass er nicht mehr auf Tournee gehen wolle.

Die Familie ruft

Die Aussage traf der einstige Rush-Gitarrero im Interview mit dem „Guitar Player“-Magazin. Dabei wurde er gefragt, ob er in der nahen Zukunft irgendwelche Pläne habe, live aufzutreten. „Darüber denke ich nicht wirklich nach“, antwortete Lifeson. „Es ist schon herausfordernd genug, dieses Album rauszubringen. Um ehrlich zu sein, denke ich nicht, dass ich die Körner dafür habe, auf Tour zu gehen. Ich meine, wenn es eine Handvoll Konzerte wären, das könnte irgendwie Spaß machen. Doch alles darüber hinaus… Nachdem ich 40 Jahre in Hotelzimmern gesessen bin, bin ich nicht wirklich daran interessiert. Davon hatte ich wirklich genug. Und ich liebe echt mein Leben zuhause.

Ich dachte, ich würde es viel mehr vermissen, auf der Bühne zu sein, aber ich tue es nicht wirklich. Ich habe ein paar Sachen hier und da gemacht. Kleine Sachen — für gewöhnlich ist es eine Wohltätigkeitsveranstaltung oder so etwas. Es macht schon Spaß, rauszukommen und mit anderen Leuten zu spielen. Doch die ganze Produktion — diese große, riesige Maschine — das reizt mich jetzt nicht so sehr.“ Bezüglich seiner Kollaboration mit Andy Curran verriet der Rush-Musiker noch, dass die Musik bereits komplett aufgenommen sei und derzeit gemischt werde. Angesichts eines Veröffentlichungsplans meinte Lifeson vor vier Monaten: „Es ist eine große Herausforderung. Die Industrie hat sich so, so verändert im Vergleich zu vor zehn Jahren. Vom letzten Jahr brauchen wir gar nicht zu reden. Wir werden sehen. Im späten Sommer oder frühen Herbst werden wir hoffentlich etwas in der Hand halten.“

🛒  THE STUDIO ALBUM VON RUSH JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Paul Stanley: "Wie könnte man kein Metallica-Fan sein?"

Im Zuge des derzeitigen Zirkus' um das legendäre Schwarze Album von Metallica wurde auch Kiss-Gitarrist und -Frontmann Paul Stanley interviewt. Im Gespräch mit dem britischen Classic Rock-Magazin fragte der 69-Jährige rhetorisch: "Wie könnte man kein Metallica-Fan sein?" Alsdann holte Stanley ein wenig aus und erzählte, wie Kiss zum ersten Mal auf James Hetfield und Co. aufmerksam wurden. Keine Grenzen "Eric Carr [ehemalige Kiss-Schlagzeuger, der 1991 starb -- Anm.d.A.] war derjenige, der Metallica in unsere Gefilde brachte. Und er machte das um einiges früher -- in den frühen, frühen Tagen von Metallica. Doch wenn es darum geht, ein weltweites Phänomen zu…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €