Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Rush: Vater von Neil Peart verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wenn Eltern oder Elternteil eines berühmten Musikers sterben, ist das zwar traurig, doch die Fans interessiert das in der Regel wenig. Im Falle von Glen Peart, seines Zeichens Vater des 2020 verstorbenen Rush-Drummers Neil Peart, verhält sich die Sache hingegen anders. Viele Rush-Anhänger haben Glen kennengelernt — als liebenswerten Menschen. So trauert nun die Fan-Gemeinde um das kürzlich dahingeschiedene Familienoberhaupt der Peart-Familie.

Breite Anteilnahme

Die traurige Neuigkeit vermeldete die Schwester von Neil Peart, Nancy Peart Burkholder in den sozialen Medien (siehe unten). Dort schrieb sie: „Im Namen unserer Mutter und all unserer Familienmitglieder würde sich die Peart-Familie gerne bei allen für die Sympathiebekundungen nach dem Tod unseres geliebten Glen — Ehemann, Vater, Großvater und Urgroßvater — bedanken. Danke an das Personal des Hospice Muskoka Andy’s House für die wundervolle Pflege. Wenn irgendjemand im Namen der Peart-Familie etwas für unsere Wohltätigkeitsorganisationen spenden will, folgt bitte den Links unten. Vielen Dank euch allen für eure Gedanken.“

Glen Peart handelte mit landwirtschaftlicher Ausrüstung und hatte vier Kinder. Davon war Neil Peart das Älteste. Der Schlagzeuger starb am 7. Januar 2020 im kalifornischen Santa Monica. Vorausgegangen war ein dreijähriger Kampf gegen einen aggressiven Hirntumor. Er wurde 67 Jahre alt. Das letzte Rush-Konzert fand am 1. August 2015 im Los Angeles statt. Zu der Zeit gab an Peart an, dass er sich zur Ruhe setzen zu will, solange er noch in der Lage ist, gut zu spielen. Außerdem wollte er künftig mehr Zeit zu Hause mit seiner jungen Tochter verbringen.

🛒  PERMANENT WAVES VON RUSH JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Lynyrd Skynyrd-Gitarrist Gary Rossington: Not-OP am Herzen

Das einzige verbliebene Gründungsmitglied von Lynyrd Skynyrd wurde jüngst notoperiert. Wie die Band mittels der sozialen Medien mitteilt (siehe unten), hat sich Gitarrist Gary Rossington einer OP am Herzen unterziehen müssen. Es gehe ihm offenbar den Umständen entsprechend gut; er erhole sich derzeit zu Hause im Kreise seiner Familie. Immer wieder das Herz "Unsere Gedanken und Gebete sind bei Gary Rossington, während er sich von einer Notoperation am Herzen erholt", schreiben Lynyrd Skynyrd in ihren Statement. "Gary ist zu Hause, ruht sich dort aus und kommt daheim mit seiner Familie wieder zu Kräften. Er will, dass jeder weiß, dass es…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €