Sabaton kündigen neues Album an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sabaton waren während der Coronapandemie alles andere als untätig, wie ihre drei jüngsten Singles ‘Livgardet’, ‘Defence Of Moscow’ und das Manowar-Cover ‘Kingdom Come’ beweisen. Doch die schwedischen Metaller haben noch mehr in petto. So haben Frontmann Joakim Brodén und Co. just ihr neues Studioalbum angekündigt. Der Nachfolger von THE GREAT WAR hört auf den Namen THE WAR TO END ALL WARS und dreht sich erneut um den ersten Weltkrieg.

Inhaltliche Fortsetzung

In einem zugehörigen Video (siehe unten) lassen Sabaton verlauten: „Zwei Jahre sind seit der Veröffentlichung unserer jüngsten Platte THE GREAT WAR, einem Konzeptwerk über den Ersten Weltkrieg, vergangen. Seitdem haben wir alle versucht, uns bezüglich des nächstes Kapitels unseres Geschichtenerzählens zu entscheiden. Wird es wieder schwedische Historie? Der amerikanische Bürgerkrieg, die Geschichte von Napoleon, oder vielleicht die Kreuzzüge? Nein, liebe Freunde. Wir werden uns erneut auf den Anfang des 20. Jahrhunderts fokussieren. So präsentieren wir euch: THE WAR TO END ALL WARS.

Wir glauben, dass es in diesem besonderen Moment der Geschichte mehr zu entdecken gibt. Es gibt noch immer so viele Geschichten aus dem Ersten Weltkrieg zu erzählen. Mit der Zeit werden wir sie alle kennenlernen…“ In einem aktuellen Interview mit „The Metal Voice“ aus Kanada (Video siehe weiter unten) betonte Joakim Brodén, dass alle Band-Mitglieder sehr zufrieden und glücklich mit dem Sound des neuen Album seien. Des Weiteren stellte der Sänger klar, dass ‘Livgardet’, ‘Defence Of Moscow’ und ‘Kingdom Come’ nicht auf THE WAR TO END ALL WARS sein werden. „Sie sind vollkommen losgelöst vom neuen Album. Wir hatten etwas Zeit, und wir sitzen nicht gerne herum. Diese Lieder sind nicht auf der Platte. Wir haben ein ganzes Album plus diese Stücke plus ein bisschen mehr.“ Wann genau THE WAR TO END ALL WARS erscheinen wird, haben Sabaton noch nicht verraten.

🛒  THE GREAT WAR JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Stranger Things’: Tye Trujillo spielte ‘Master Of Puppets’

In der letzten Folge der 4. ‘Stranger Things’-Staffel gibt die Figur Eddie Munson ein äußerst metallisches Konzert. Dabei zockt Munson auch den Metallica-Klassiker ‘Master Of Puppets’ auf der Gitarre. Das Ganze ist Teil des Versuchs den Bösewicht Vecna zu besiegen. Die zugehörigen, zusätzlichen Tonspuren dafür stammen von keinem Geringeren als Tye Trujillo, dem 17-jährigen Sohn von Bassist Robert Trujillo. Papas ganzer Stolz Die Neuigkeit verbreitete Rob selbst in den Sozialen Medien (siehe unten): "Spoiler-Alarm! Das ist mein Junge! Ich bin stolz auf dich, Tye. Er hat im Finale von ‘Stranger Things’ zu ‘Master Of Puppets’ geschreddet. Ein großes Dankeschön geht…
Weiterlesen
Zur Startseite