Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Sänger von Kamelot und Kobra And The Lotus sind verlobt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Friede, Freude, Eierkuchen und alle denkbaren Formen der Glückseligkeit herrschen zurzeit in den Lagern der Bands Kamelot und Kobra And The Lotus. Der Grund: Die Vokalisten der beiden Gruppen haben sich verlobt. Der Schwede Tommy Karevik und die Kanadierin Kobra Paige sind wohl bereits seit 2015 ein Paar; die Bands waren schon öfter gemeinsam auf Tour. Beide Musiker veröffentlichten Fotos und Statements auf ihren Facebook-Accounts (siehe unten).

Im siebten Himmel

„Sie hat ja gesagt!!!!“, freut sich Karevik darüber, dass Kobra Paige sich mit ihm verlobt hat . „Ich bin der glücklichste lebendige Mann! Es war ein wunderschönes Abendessen in Stockholm, bei dem sich unsere Familien zum ersten (aber definitiv nicht zum letzten) Mal getroffen haben. Wir werden eine große skanadische [sic] Familie sein! Großen Dank an @jonasdahlbom und @piamatilda für das herausragende Essen und die perfekte Hilfe bei der gemeinsamen Planung! Ohne euch wäre es nicht so großartig geworden. Wie toll ist das Leben!!?? Ein Hoch auf das Glück, was auch immer das für euch bedeutet ❤  #nervous #willyoumarryme #yes #hellyeah @ Dagens Nyheter Tower“

Und auch Kobra Paige hat ihre Freude öffentlich gemacht: „Danke an euch alle für die wunderschönen Wünsche und die Feier!! Wir waren überwältigt von all der Liebe, die unseres Weges kam und schätzen jeden so sehr❤ . Ich dachte nie, dass ich der Typ für eine Hochzeit bin, bis ich Tommy getroffen habe. Ich habe meiner Mutter, nach zwei Wochen auf Tour mit ihm in 2015 gesagt, dass er derjenige für mich sei und ich ihn heiraten werde, haha. Ich bin hin und weg! Ein Teil meiner Familie wanderte aus derselben Region von Schweden (Småland) ein, aus der Tommys Familie kommt. So werde ich das Geschlecht wieder zurück nach Hause bringen und den Genpool stärken   Einen äußerst glücklichen Mittsommer euch allen ??♥️“

teilen
twittern
mailen
teilen
Kerry King (Slayer) präsentiert seine Top Ten-Metal-Alben

Seit 1981 mit Slayer unterwegs, hat Gitarrist Kerry King natürlich ein breites Spektrum und ist selbstverständlich beeinflusst von einigen Klassikern, deren Veröffentlichung in den späten Siebzigern und frühen Achtzigern er hautnah miterlebte. Seht hier die Top Ten von Kerry King (alphabetisch sortiert): AC/DC HIGHWAY TO HELL (1979) Black Sabbath SABOTAGE (1975) Exodus BONDED BY BLOOD (1985) Iron Maiden THE NUMBER OF THE BEAST (1982) Judas Priest STAINED CLASS (1978) Mercyful Fate MELISSA (1983) Metallica MASTER OF PUPPETS (1986) Ozzy Osbourne DIARY OF A MADMAN (1981) Rainbow LONG LIVE ROCK N' ROLL (1978) Venom BLACK METAL (1982) Genaue Erklärungen von Kerry…
Weiterlesen
Zur Startseite