Toggle menu

Metal Hammer

Search

Scalebound: Entwicklung wurde komplett eingestellt

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Es sollte exklusiv für die Xbox One und den PC erscheinen, jetzt wird es vermutlich niemals das Licht der Welt erblicken: Scalebound, ein Koop-Action-Rollenspiel mit Menschen und Drachen. Microsoft hat nun offiziell die Notbremse gezogen.

Schade eigentlich, denn auf Scalebound haben wir uns schon gefreut und es auch in die Liste unserer Spiele-Highlights 2017 gepackt. Gegenüber GameSpot hat Microsoft nun aber verraten, dass die Entwicklung an dem Projekt vollständig eingestellt wurde.

Stellungnahme von Microsoft

Nach gründlicher Überlegung hat sich Microsoft Studios dazu entschlossen, die Produktion an Scalebound einzustellen. Wir arbeiten hart an einem großartigen Spiele-Lineup für dieses Jahr, darunter Halo Wars 2, Crackdown 3, State Of Decay 2, Sea Of Thieves und viele weitere Games.

Gründe für das Aus nannte Microsoft nicht, vermutlich war die Qualität des Spiels nicht überzeugend oder Microsoft wollte einen zweiten Flop à la ReCore vermeiden. Angeblich soll es sogar zu großen kreativen Meinungsverschiedenheiten zwischen Microsoft und Entwickler PlatinumGames (Bayonetta, Vanquish) gekommen sein. Und dann gab es wohl auch noch Performance-Probleme auf der Xbox One. Bestätigt ist aber nichts davon.

Nur ein Junge und sein Drache
Nur ein Junge und sein Drache

Schade ist die Einstellung von Scalebound aber trotzdem. Nicht nur, dass sofort Erinnerungen an Drakan: Order Of The Flame wach wurden, für Microsoft fehlt nun auch ein weiterer Exklusivtitel, der keine Fortsetzung ist. Und statt einer vernünftigen Begründung gibt es auch nur allgemeine PR-Floskeln.

Grund zur Freude für Fans von PlatinumGames gibt es aber trotzdem: Mit Nier: Automata erscheint in diesem Jahr ein weiteres Spiel des beliebten Entwicklerstudios. Für PS4 und PC, die Xbox One bleibt außen vor.

Scalebound: Gameplay-Trailer

PlatinumGames
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen