Schlaganfall und Krebs bei Devildriver und Deep Purple

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Zumindest eine der Horror-Meldungen hat sich als böses Gerücht entpuppt: Aerosmith-Bassist Tom Hamilton ließ seine Fans via Twitter wissen, dass er sich keiner Operation unterziehen musste. Irgendwie sei die alte Geschichte aus dem Jahr 2009 wieder aufgekocht worden. Er bedankt sich aber für die Genesungswünsche, die er erhalten hat.

Devildriver werden ihre Südamerika-Tour als Vierergespann bestreiten müssen. Gitarrist Mike Spreitzer erlitt einen Schlaganfall, während er sich gerade auf die Konzertreise vorbereiten wollte. Dabei stürzte er und verletzte sich am Kopf. Glück im Unglück: Der Devildriver-Mann befindet sich schon wieder auf dem Weg der Besserung:

„Hey everybody. Thank you all so much for your concern. It means so much to me. I’m doing okay and I’m back home.

I’m not sure why, but I had a seizure in a Rite Aid while I was picking up a few last-minute items for our South American tour. I collapsed and hit my head fairly hard. But the good news is all the test results and CAT scan came back negative. So I’ve been ordered to rest and stay home. I’ll be up and running for the next tour with Arch Enemy.

I’m so upset that I can’t go to South America. I was so excited.“

Devildriver-Bassist Aaron „Bubble“ Patrick hatte sich vor einem Monat den Rücken verletzt, kam aber wieder rechtzeitig auf die Beine. Immerhin.

Jon Lord hingegen hat noch einen schweren Weg vor sich: Der ehemalige Deep Purple-Keyboarder leidet an Krebs, wie er auf seiner Website bekannt gab. Von der Bühne wird sich Jon Lord deshalb erst mal zurückziehen, will aber – auch als Therapie – weiter Musik schreiben und im kommenden Jahr wieder vollständig genesen sein.

Auch Aerosmith-Bassist Tom Hamilton lässt ein Krebsleiden behandeln. Kürzlich unterzog er sich einer schweren Operation, nachdem sein Zungenkrebs zurückgekehrt war und sich auf seinen Kehlkopf ausweitete.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ritchie Blackmore: Prädestiniert und visionär

Ritchie Blackmore, der mittlerweile 77 Jahre alte Rock-Gitarrist, Songwriter und Neoclassic Metal-Pionier, reiht sich rückblickend in die Liste der hochkarätigsten Persönlichkeiten des Hard 'n' Heavy-Genres ein. Der Engländer, der 1968 mitverantwortlich für die Gründung der Supergroup Deep Purple war, schuf mit seinem charakteristischen Gitarrenspiel – Hard Rock/Jam- und Gitarren/Orgel-Mix – u.a. erste Inspirationen für später als Heavy Metal verstandene Riffstrukturen. Als Mitglied von Deep Purple wurde Blackmore im April 2016 in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen, der im Kanon zahlreicher fachspezifischer Medien als einer der größten und einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten gilt. Die goldene Anfrage Bereits mit…
Weiterlesen
Zur Startseite