Schüler in Handschellen wegen schiefer Karaoke

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die ob ihres baldigen Todes im Dschungel schwer verängstigte Lehrerin rief natürlich umgehend die Cops, die zu sechst anrückten, drei Hunde dabei hatten, und die Brutalos in Handschellen sicherten.

Nun stellte es sicher allerdings heraus, dass diese selber nur Schüler waren und dachten, alleine in der Schule zu sein und deshalb aus Spaß Karaoke zu alten Guns N’Roses -Songs über die Lautsprecher-Anlage sangen.

Das wäre natürlich schon Grund genug, verängstigt zu sein, denn das legendäre ‘Welcome To The Jungle’-Intro wird meistens versägt. Trotzdem reichte es nicht für einen wirklichen Straftatbestand, so dass die Ordnungskräfte die Jugendlichen wieder frei ließ.

Ob die Lehrerin jetzt eine Guns N’Roses -Phobie hat, ist nicht bekannt.

Zur Erinnerung gibt es unten noch mal das Original-Video von ‚Welcome To The Jungle‘!

Weitere Guns N’Roses -Artikel:
+ Gunners schreiben besten Trennungs-Song
+ Chinese Democracy im Internet vorbestellbar
+ Ex. Guns n‘ Roses Gitarrist Solo

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: womöglich keine Solomusik in den nächsten Jahren

Guns N’ Roses sind weiterhin gut beschäftigt. Die Sleaze-Rocker um Axl Rose uns Slash spielen in diesem Jahr noch in Südamerika, Mexiko, Asien, Australien und Neuseeland. Zudem erwartet jeder, dass die Gruppe endlich einen CHINES DEMOCRACY-Nachfolger vorlegt. Insofern dürften die Terminpläne der einzelnen Bandmitglieder auf absehbare Zeit bereits ziemlich voll sein. Soloalben werden demzufolge schwer umzusetzen sein. Abwarten und Bier trinken In die gleiche Kerbe schlägt auch eine neue Interviewaussage von Alter Bridge-Frontmann Myles Kennedy (siehe Video unten), der bekanntlich auch in der Band von Slash singt. Auf die Frage, ob er glaubt, dass Slash in den kommenden Jahren Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite