Scott Ian (Anthrax): „Wenn du arbeiten gehst, musst du auch bezahlt werden!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Kaaos TV hat sich Anthrax-Gitarrist Scott Ian unter anderem zu Vorwurf geäußert, dass Jubiläumstouren zu bestimmten Alben von Fans als reine Geldmacherei angesehen würden. Die Band feiert derzeit den 30. Geburtstag ihres Album AMONG THE LIVING mit einer Tour, bei der die Platte von 1987 in voller Länge gespielt werden soll. AMONG THE LIVING ist für Ian das Durchbruch-Album der Band, die Anthrax von einer Band „die nicht viele Leute kennen“ zu einer Band gemacht habe „die sehr viele Leute kennen“.

„Ich mag Geld. Ich kenne niemanden, der Geld NICHT mag!”

„Es interessiert mich nicht, was die Leute sagen”, so Ian im Interview. „Was genau ist denn keine Geldmacherei?  Wer macht denn irgendetwas umsonst? Das ist meine Frage! Also nein, das interessiert mich nicht. Aber gleichzeitig denke ich, dass wenn du zur Arbeit gehst, da auch bezahlt werden solltest. Ich weiß nicht, ob das zu viel verlangt ist. Wenn du einen Job machst, musst du bezahlt werden. Egal, was der Job ist. Ob du in einer Band spielst oder sonst was. […] Ich habe diese Idee was „Geldmacherei“ ist, nie wirklich verstanden!” 

teilen
twittern
mailen
teilen
Mayhem: Attila Csihar über das LIVE IN LEIPZIG-Jubiläum

Sie sind Brüder im Geiste: Zu Ehren des 30. Jubiläums des denkwürdigen LIVE IN LEIPZIG-Konzerts sowie ihrer verstorbenen Band-Mitglieder Dead und Euronymous legten Mayhem den legendären Gig am 15. Dezember 2022 als "30th Ritual Concert" neu auf. Frontmann ATTILA CSIHAR nahm sich vor der Show die Zeit, um mit METAL HAMMER über die Bedeutung dieser Show, Attilas persönliche Beziehung zu Dead sowie eine mögliche Veröffentlichung der Neuauflage als Live-Album zu sprechen. METAL HAMMER: Attila, vor 32 Jahren haben Mayhem ihr legendäres Live-Album LIVE IN LEIPZIG aufgenommen. Wie fühlt es sich für dich an – du bist schließlich bei dem Originalkonzert…
Weiterlesen
Zur Startseite