Serj Tankian kündigt Solo-EP an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Serj Tankian wird im September eine neue Solo-EP herausbringen. Dies hat der System Of A Down-Frontmann einerseits im Interview mit dem Metal Hammer zu seiner Autobiografie ‘Down With The System’ und andererseits selbst in den Sozialen Medien (siehe unten) verlauten lassen. Die EP wird fünf Tracks umfassen, FOUNDATIONS heißen und via Gibson Records erscheinen. Als ersten Vorgeschmack darauf veröffentlicht der Musiker am 17. Mai den Song ‘A.F. Day’.

Lautstarke Retropesktive

„Es sind fünf Lieder“, erzählt Serj Tankian. „Wir haben gerade fünf Videos dazu gedreht — letzte Woche mit den Mitgliedern von FCC, meiner Band. Das hat echt Spaß gemacht. Wir werden es im September veröffentlichen. Tatsächlich werden wir schon nächsten Monat etwas Material darauf zu Gehör bringen. Der Grund, warum ich das rausbringe, ist, dass mich die archivarische Natur dessen, ein Buch zu schreiben, dazu gebracht hat, Stücke aus unterschiedlichen Zeitphasen näher zu betrachten. Ein Song stammt zum Beispiel aus frühen System Of A Down-Tagen — ich habe ihn nie veröffentlicht und nie mit System daran gearbeitet.“

Des Weiteren informiert Serj Tankian: „Ein paar Lieder sind aus meiner frühen Soloalbumphase, also aus 2007 und 2008. Sie haben nicht zur Platte [ELECT THE DEAD, 2007 — Anm.d.A.] gepasst. Es ist eine interessante Retrospektive über Rock-Musik, die ich zu verschiedenen Zeiten nie rausgebracht habe.“ Darüber hinaus trage die EP den Titel FOUNDATIONS, weil es sich im Grunde dabei um die Basis seines musikalischen Lebens handele. „Es sind sehr interessante Tracks, die sich sehr voneinander unterscheiden. Einer ist echt heavy, einer ist wirklich progressiv, alle haben unterschiedliche Eigenschaften. Aber ich finde, sie funktionieren zusammen.“

🛒  SOAD-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Serj Tankian: Das braucht es für ein neues SOAD-Album

Während die Fans ein neues System Of A Down-Album mit Kusshand in Empfang nehmen würden, finden die armenisch-amerikanischen Musiker in dieser Sache nicht so recht zusammen. Frontmann Serj Tankian hat jüngst ausgiebig über die Differenzen gesprochen. In einem neuen Interview zu seiner Autobiografie ‘Down With The System’ in The Jesea Lee Show sprach der Sänger konkret darüber, was die Metaller am gemeinsamen Komponieren hindert. Auf Augenhöhe Demnach wünscht sich Serj Tankian folgendes für System Of A Down: "Eine egalitäre Herangehensweise an alles innerhalb der Band. Also irgendwie mehr Gleichheit, was die Quelle der Musik angeht, was Ideen angeht, was die gemeinsame…
Weiterlesen
Zur Startseite