Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Slash trat bei den Oscars mit Ryan Gosling auf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

‘Barbie’ ist einer der erfolgreichsten Filme des letzten Jahres. Da ist es wenig überraschend, dass der Streifen auch für die Oscars nominiert wurde. Für eine Performance im Rahmen der Preisverleihung hat man sich etwas ganz Besondereres überlegt. Ken-Darsteller Ryan Gosling ist in einer detailliert einstudierten Performance zu sehen und wird dabei von einem bekannten Rock-Gitarristen unterstützt.

Slash goes Hollywood

Nach dem Wahnsinnserfolg von ‘Barbie’ schien eine Hauptrolle bei der Oscar-Verleihung 2024 beinahe unausweichlich. Und so präsentierte Ryan Gosling, der im Film Ken darstellt und zudem für diese Rolle als bester Nebendarsteller nominiert war, eine minutiös einstudierte Choreografie. Mit dem Song ‘I’m Just Ken’ beeindruckte der Schauspieler. Er ließ sich dabei von Mark Ronson (Verantwortlicher für die Filmmusik) auf der Gitarre begleiten. Doch das war nicht der einzige Gastauftritt, der für Aufsehen sorgte. Auch Guns N‘ Roses-Gitarrist Slash wohnte der Performance bei und lieferte einen perfekt einstudierten Gitarrenbeitrag ab, um das Ereignis zu untermalen. Für die Musikszene blieb das nicht das einzige Erfolgserlebnis an diesem Abend.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

 


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slash: Lemmy fehlt auf seinem Blues-Album

Slash bringt am 17. Mai 2024 sein Blues-Soloalbum ORGY OF THE DAMNED heraus. Auf dem zwölf Lieder umfassenden Werk mischen zahlreiche Gast-Stars mit -- darunter Brian Johnson von AC/DC, Steven Tyler (Aerosmith), Iggy Pop, Chris Stapleton, Chris Robinson (The Black Crowes), Billy F. Gibbons (ZZ Top), Paul Rodgers (Bad Company), Demi Lovato und Gary Clark Jr. Ein Herz und eine Seele Im Interview mit Rock Antenne offenbart der Guns N’ Roses-Gitarrist nun, dass er gerne noch einen anderen Musiker mit dabei gehabt hätte. Auf die Frage, ob Slash jemanden beteiligen wollte, dies aber nicht möglich war, erwiderte der 58-Jährige: "Der Größte wirklich,…
Weiterlesen
Zur Startseite