Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Slayer: LIVE UNDEAD-Action-Figuren erhältlich

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Slayer-Fans aufgemerkt: Der Hersteller Super7 bringt nämlich Action-Figuren der Thrash-Heroen auf den Markt (siehe Instagram-Post unten). Der Clou dabei: Die Männchen sehen nicht einfach nur aus wie Tom Araya, Kerry King und Jeff Hanneman. Vorlage für die Figuren ist LIVE UNDEAD, eine Live-EP der Band aus dem Jahre 1984. Und auf dem Cover machen die Gestalten einen wunderbar untoten Eindruck.

Sammlerstücke

Super7 selbst schreiben über ihr neues Produkt folgendes: „SLAAAYEER! Super7 setzt seine Zusammenarbeit mit den Heavy Metal-Legenden Slayer mit dem Live Undead 3-Pack fort. Inspiriert durch die 1984er Live-EP der Band enthält es die untoten Bandmitglieder als 9,5 Zentimeter große ReAction-Figuren mit dem blutenden Grabstein aus dem Cover-Artwork der Platte. Das Set kommt mit zwei Gitarren-Accessoires, verpackt in einer Friedhof-Fenster-Schachtel. #slaaayeer #slayerband #slayer #liveundead #reactionfigures #super7“

live undead von slayer jetzt auf amazon holen!

Findige Beobachter dürften nun anmerken: „Das sind ja nur drei Figuren! Slayer sind aber doch zu viert…“ Stimmt. 1984 trommelte bekanntlich noch Gründungsmitglied Dave Lombardo bei der Truppe, der zunächst bis 1992 und dann nochmal von 2001 bis 2013 bei den Kaliforniern spielte. Der fehlt demnach irgendwie bei dem Package. Schade. Das lässt den Schluss zu, dass sich Lombardo und die Herren King sowie Araya auch nach dem Ende von Slayer noch immer noch nicht grün sind. Lombardos zweimaliger Nachfolger Paul Bostaph als Action-Figur würde hier sowieso seinen Sinn machen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
RHCP-Bassist Flea hat gerade Cannibal Corpse entdeckt

Es ist immer wieder toll mitanzusehen, wenn sich irgendjemand neu für Metal begeistert. So ist just ein Mitglied der Red Hot Chili Peppers zum Fan einer legendären Death Metal-Band geworden. Die Rede ist von niemand anderem als Bassist Flea, der jüngst auf Twitter seine Bewunderung für Cannibal Corpse ausdrückte. So hat der unumstritten großartige Bassist offenbar gerade von den Todesstahl-Ikonen um Corpsegrinder Fisher gehört und erbat sich in den sozialen Medien eine Empfehlung. "Was ist das beste Cannibal Corpse-Album?", wollte der 57-Jährige von seinen Followern wissen. Kurze Zeit später meldete Flea dann Vollzug: "Okay, ich fange mit TOMB OF THE…
Weiterlesen
Zur Startseite