Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot erhalten dreifache Platin-Auszeichnung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Während es bandintern bei Slipknot kürzlich Stunk gab, läuft es musik-karrieremäßig bestens für die Maskenband. Gleich drei Singles bekamen nun eine Platin-Auszeichnung durch den Verband der Musikindustrie in den USA (RIAA).

Die Singles ‘Snuff’, ‘Before I Forget’ und ‘Wait And Bleed’ brachten die über eine Million verkauften Einheiten, dabei entspricht jede Einheit einem kostenpflichtigen Download oder 150 Streams. Dies sind die ersten Platin-Einzelauszeichnungen für die Nu-Metaller.

Snuff’ stammt vom 2008 erschienenen Album ALL HOPE IS GONE. Es war die letzte Single, die vor dem Tod des Bassisten Paul Gray und dem Ausstieg des Schlagzeugers Joey Jordison veröffentlicht wurde.

all hope is gone jetzt bei amazon bestellen!

‘Before I Forget’ gewann 2006 den Grammy Award in der Kategorie „Best Metal Performance“. Veröffentlicht wurde der Track auf dem dritten Studioalbum VOL.3: (THE SUBLIMINAL VERSES), was 2004 in die Plattenladen kam.

Eine Grammy-Nominierung brachte der Band bereits ‘Wait And Bleed’ ein. Der Song erschien ursprünglich auf Slipknots selbstbetiteltem Doppel-Platin-Debütalbum von 1999.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Original-Sänger will Chris Fehn nicht ersetzen

Nach dem Rausschmiss von Chris Fehn bei Slipknot wucherten im Netz die Spekulationen, wer den Perkussionisten wohl ersetzen würde. Offenbar schlug ein Fan via Twitter sogar vor, den Original-Sänger Anders Colsefni dafür zurück in die Band zu holen - und Corey Taylor soll darauf geantwortet haben: "Scheiße, ich würde das lieben!". Dem hat Colsefni nun eine Absage erteilt. So schreibt er auf Facebook: "Hallo gemeinsame Erdlinge, ich werde den unangenehmen Konversationen, die Slipknot bezüglich mir und der vermeldeten Vakanz in der Band haben mögen, eine Ende bereiten, indem ich sage: Ich werde NICHT wieder bei Slipknot einsteigen. Es ist sicherlich nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite