Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot-Gitarrist Jim Root erklärt endlich sein Aus bei Stone Sour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Mai diesen Jahres gab die Band Stone Sour um Frontmann Corey Taylor bekannt, dass sie sich von ihrem Gitarristen Jim Root trennen werden, Taylor und er jedoch weiterhin in Slipknot zusammenarbeiten werden,

Dem Revolver Magazin erklärte Root nun, dass der Entschluss ihn zu feuern bereits einige Monate zuvor gefasst wurde und wie er damit umging.

„Mir wurde gegen Ende des HOUSE OF GOLD AND BONES-Zyklus klar, dass es vorbei sein sollte, aber die Band wollte mehr Tourdaten haben und ich dachte mir, ‘Es ist zeit aufzuhören!’

Slipknot hat es Stone Sour ermöglicht, alles zu haben was sie haben und es gab Leute in Slipknot die still saßen und darauf warteten ein neues Album aufzunehmen. Jeden Tag fragten mich Fans, ‘Wann tust du was für Slipknot?’ Für mich lag das alles in der Luft.

Ich denke man kann freundlich ausgedrückt sagen, dass mir die „Möglichkeit“ gegeben wurde mit dem neuen Slipknot-Album anzufangen. Im November fand ich heraus, dass die Band noch eine weitere Tour machen wollte und mich nicht dabei haben wollte.

Ich hatte so viele Emotionen als ich das neue Zeug geschrieben habe. Ich war sauer weil Stone Sour eine scheiß Tour machen wollten und mich nicht dabei haben wollten. Ich war sauer, aber auch verdammt depressiv. Ich war verletzt, aber auf der anderen Seite war es wohl das Beste denn ich war nichtmehr wirklich glücklich in dieser Band.

Ich liebe Stone Sour und liebe die Musik die wir gemacht haben und es war eine lustige Zeit. Wenn ich aber meine ganze Zeit und mein ganzes Leben für etwas opfern soll, muss es etwas sein, an das ich zu 1.000 Prozent glaube und bei dem es 1.000 Prozent Kommunikation zwischen jedem gibt – und das ist Slipknot.“

Jim Root übernahm bei den Arbeiten des neuen Slipknot-Albums .5: THE GRAY CHAPTER die Rolle als Haupt-Songwriter anstelle vom 2010 verstorbenen Bassisten Paul Gray.

Das Album .5: THE GRAY CHAPTER erscheint in Deutschland am 17. Oktober 2014.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hellyeah: Letztes Album mit Vinnie Paul erscheint 2019

Hellyeah haben bestätigt, dass 2019 ein neues Album veröffentlicht werden soll. Ein genaues Datum oder Titel stehen jedoch noch nicht fest. Die Nachricht wurde von der US-amerikanischen Metal-Rockband in einem "Happy Thanksgiving"-Post über Facebook verbreitet. Darin hieß es: "Wir sehen euch alle nächstes Jahr mit einem neuen Album, das euch umhauen wird." Die LP wird die letzten Aufnahmen von dem im Juni verstorbenen Vinnie Paul Abbott beinhalten. Nicht lange vor seinem Tod vollendete der Schlagzeuger die Drum-Tracks für das sechste Hellyeah-Album. Wie die letzten beiden Platten UNDEN!ABLE (2016) und BLOOD FOR BLOOD (2014) wurde auch das neue Werk mit dem Produzenten…
Weiterlesen
Zur Startseite