Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Slipknot kündigen wütendes und melancholisches Album an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass ein neues, fünftes Album von Slipknot kommt, scheint mittlerweile sicher. Fraglich dagegen ist derzeit nicht nur das Wann – sondern auch das Wie.

Wie also soll das erste Slipknot-Album nach dem Tod von Paul Gray klingen? Die Band scheint immer noch traumatisiert von den Ereignissen, wie Corey Taylor und M. Shawn „Clown“ Crahan in einem Interview bestätigen.

Shawn Crahan fasst zusammen, wie Paul Grays Tod das kommende Slipknot-Album beeinflusst:

„Wir haben einen sehr wichtigen Teil unseres Puzzles verloren und werden jetzt nichts überstürzen, nur weil das jemand von uns erwartet. Das nächste Album wird ein sehr trauriges. Es wird diese Schicht Zorn und Hass und Boshaftigkeit haben, die mit der Trauer kommt. Ich denke, ein großer Veränderung in unserer Karriere steht bevor.“

Corey Taylor, der lange Zeit unschlüssig war, ob es überhaupt zu einem neuen Slipknot-Album kommt, fügt hinzu:

„Wir wissen, das alles, was wir auf diesem Album tun werden, mit Paul zu tun hat. Es wird sehr malancholisch. Wenn es soweit ist, wird es eine traurig machende Art des Zorns. Es wird ein Pfad, den wir noch nie entlang gegangen sind.“

Sowohl Corey Taylor als auch Shawn Crahan betonen, dass erst jeder für sich selbst an Ideen arbeite, bevor sich Slipknot wieder als Vand zusammen tun und gemeinsame Songs entstehen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Kinder-Band entdeckt den inneren Teufel

Nachwuchsmusiker müssen gefördert werden. Gut, dass es Organisationen wie die O’Keefe Music Foundation gibt, die sich genau dafür einsetzen. Hier werden Kinder und Heranwachsende dabei unterstützt, Musik professionell aufzunehmen – und das gänzlich kostenfrei. Gegründet wurde die O’Keefe Music Foundation von Aaron O’Keefe. Sie wird durch Spenden gestützt. Die jungen Musiker covern routinemäßig Metal-Songs, die auf O’Keefes YouTube-Channel zu sehen sind. Dabei wurden schon unter anderem Tracks von Tool, Pantera, Danzig, Clutch und auch ein Cover zu Slayers ‘Raining Blood’ gespielt. Jetzt folgt eine weitere Eigeninterpretation mit einem passenden Musikvideo zu Slipknots ‘The Devil in I’. Der Song wird von…
Weiterlesen
Zur Startseite