Toggle menu

Metal Hammer

Search

Slipknot: ‘Neues Album wird Mischung aus VOL.3 und IOWA’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Corey Taylor, Sänger der Bands Slipknot und Stone Sour, sprach mit ARTISTdirect über das neue Slipknot-Album. So soll der Nachfolger des 2008er-Albums ALL HOPE IS GONE eine Mischung aus VOL.3 und IOWA werden:

„Slipknot zeichnet sich am Horizont ab. Das hatte ich ohnehin als nächstes im Kopf. Ich schreibe einige Demos. Shawn (‘Clown’, Percussion) stellt einige Dinge zusammen. Joey (Jordison, Schlagzeug) macht sein Nebenprojekt Scar The Martyr, aber er ist eine verdammte Maschine. Er kann immer schreiben.

Diese Band ist voll von Songwritern. Wir haben kein konkretes Datum geplant, was in Ordnung ist. Das ist für uns im Moment OK. Wenn wir bereit sind, das Album zu machen, machen wir es. Das ist die Idee. Im nächsten Jahr werden wir zusammenkommen und anfangen, die Stücke zusammenzusetzen.

Auf die Frage, was er denkt wenn jemand das Album VOL.3: THE SUBLIMINAL VERSES von 2004 anspricht, sagt Taylor:

„Das Album ist ein bisschen wie ein Ausblick auf das, was ich vom nächsten Album erwarte. Es wird eine Mischung aus IOWA und VOL.3, auf mehreren Ebenen. Gleichzeitig werden wir uns wie immer weiterentwickeln.

Was ich zur Zeit schreibe ist wirklich düster. Das, was ‘Clown’ einbringt geht verdammt weit darüber hinaus. Es ist wirklich cool. Es wird toll, alle der Alchemisten in denselben Raum zu bekommen und zu sehen, was passiert.

Joey Jordison hatte gegenüber Stereoboard gesagt:

„Was ich sagen kann, ist, dass es Slipknot-Material gibt. Wir schreiben im Moment, und wir tauschen uns alle aus…Ich habe so viel Slipknot-Material, ich habe schon vor langer Zeit damit angefangen, zu schreiben. Wenn die Zeit reif ist, wisst ihr. Jeder arbeitet in seinem eigenen Tempo und ich kann nicht für andere sprechen, aber bei mir ist es so, dass ich mich einfach gedanklich auf das Projekt einlasse, für welches ich im jeweiligen Moment schreibe.“

Der ‘Clown’ äußerte sich kürzlich folgendermaßen:

„Bevor ihr es wisst, wird ein neues Album da sein. Und es wird früher sein, als irgendjemand erwartet. Jeder denkt anders darüber, aber ich bin hier als der ‘Clown’ um euch zu sagen, das es früher kommt als ihr denkt und es wird euch eher in den Rücken fallen anstatt dass ihr es kommen seht. Und es wird ein großartiger, großartiger Teil unseres Lebens.“

Das neue Slipknot-Album wird das erste Album ohne den Bassisten Paul Gray, der im Mai 2010 an einer Überdosis Morphium und Fentanyl zusammen mit einer Herzerkrankung starb.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
King Diamond veröffentlicht neuen Track

Neben einem neuen Stück von Ozzy Osbourne bekommen die Metalheads dieses Planeten heute auch noch einen neuen Song von King Diamond zu hören. Der Track heißt ‘Masquerade Of Madness’, kann unten angecheckt werden und ist natürlich ein Vorbote zum frischen Album des Grusel-Metallers. THE INSTITUTE stellt das erste Studiowerk des Dänen seit zwölf Jahren dar und soll 2020 erscheinen. King Diamond kommentiert zu all dem ausführlich: "‘Masquerade Of Madness’ ist einer der ersten King Diamond-Studio-Lieder seit langer Zeit. Es wird auf einem künftigen Doppelalbum sein mit einer Horror-Konzept-Geschichte. Der erste Teil ist mit THE INSTITUTE betitelt. Vom Stil der ist es sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite