Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Soundcheck-Countdown: Arch Enemy schlagen Vader und Killer Be Killed

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Arch Enemy WAR ETERNAL
Arch Enemy WAR ETERNAL

>>> Klickt euch durch Ausschnitte der METAL HAMMER-Ausgabe 06/2014

[Update 2:] Wie versprochen verraten wir euch heute zur Veröffentlichung unserer Juni-Ausgabe, wer den Titel „Album des Monats“ mit nach Hause nehmen darf.

Die Soundcheck-Konkurrenz war mit Killer Be Killed und Vader mal wieder besonders hart, doch am Ende konnten sich Arch Enemy mit ihrer neuen Sängerin Aissa White-Gluz und dem neuen Album WAR ETERNAL gegen die Konkurrenz durchsetzen!

>>> Arch Enemy sind für die METAL HAMMER AWARDS 2014 nominiert! Stimme jetzt für sie ab <<<

„Michael Amotts messerscharfe Riffs klingen frischer und wendiger denn je und lassen keinen Zweifel an den Trademarks, räumen aber auch dem Neuzugang Platz zur Vorstellung ein. Und das gelingt Alissa White-Gluz so eindrucksvoll wie nachhaltig“, ist Rezensentin Katrin Riedl begeistert.

Warum Arch Enemys WAR ETERNAL Album des Monats im Juni geworden ist, lest ihr ausführlich im Review unten – dort findet ihr auch die zweit- und drittplatzierten Vader und Killer Be Killed.

Rund 100 aktuelle Reviews könnt ihr in unserer Juni-Ausgabe lesen, eine Auswahl natürlich online auf www.metal-hammer.de.

[Update:] Am morgigen Mittwoch (14.05.2014) erscheint der neue METAL HAMMER. Dann verraten wir euch auch hier, was Album des Monats im Juni wird und geben euch das Review zum Lesen.

Schon heute erfahrt ihr in unserem Countdown, wer sich vor Anathema, Killer Be Killed und Crowbar auf Platz 2 des Juni-Soundchecks eingenistet hat. Die Ehre gebührt dem polnischen Death Metal-Schlachtschiff Vader mit dem neuen Album TIBI ET IGNI. Die vollständige Album-Kritik findet ihr unten.

Doch wer ist auf Platz 1 des Soundchecks in der Juni-Ausgabe des METAL HAMMER? Die Antwort darauf gibt es morgen!

Jeden Monat kämpfen 30 Alben um den Titel „Album des Monats“. Doch nur eine Scheibe kann an der Spitze des METAL HAMMER-Soundchecks stehen.

Arch Enemy

teilen
twittern
mailen
teilen
Alissa White-Gluz: Veganismus ist Metal

Auf der Facebook-Seite der internationalen gemeinnützigen Tierschutzorganisation Mercy For Animals gibt es einen neuen, anderthalbminütigen Clip mit Alissa White-Gluz (siehe auch weiter unten). Seit 1999 versucht MFA, "Grausamkeit gegenüber Nutztieren zu verhindern und eine mitfühlende Auswahl und Politik in Bezug auf Lebensmittel zu fördern". Die Arch Enemy-Sängerin und steinharte Veganerin spricht mit deutlichen Worten darüber, warum Veganismus sehr metal sei. "Ich lebe seit über zwanzig Jahren vegan", beginnt Alissa White-Gluz. "In meinem ganzen Leben habe ich noch nie Fleisch gegessen. Der Haushalt, in dem ich aufgewachsen bin, lebte komplett vegetarisch. Dass ich vegan werden würde, war also nur logisch. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite