Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Steel Panther stellen neues Effektpedal „Poontang Boomerang“ vor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit der Veröffentlichung des Gitarren-Pedals „Pussy Melter“ im letzten Jahr lösten Steel Panther einen regelrechten Shitstorm aus, da der Titel und die Aufmachung einigen Leuten missfiel.

Nachdem einige Musikerinnen sich über die ihrer Meinung nach herablassende Art und Weise beschwerten, wie der „Pussy Melter“ angepriesen wurde, verschwand das Teil vom Markt. Die Band selbst ließ sich von dieser Kritik nicht beirren. Sie verhalf der Formation im Endeffekt sogar zu einer mega Marketing-Kampagne. Deswegen folgt nun auch ein neues Effektpedal. Das Delay-Gitarrenpedal  „Poontang Boomerang“ wurde nach der Single des vierten Studioalbums LOWER THE BAR benannt. Die Band kommentierte ihre neuste Kreation wie folgt:

„Wir haben von Menschen auf der ganzen Welt erfahren, dass die vom Pussy Melter empfangenen Ohrgasmen erstaunlich sind und dass sie nur mehr wollen. Das wissenschaftliche Team von Steel Panther musste sich jeder Herausforderung stellen, um das größte digitale Delay-Pedal der Welt zu schaffen, das die Empfindungen für jeden männlichen, weiblichen, nicht-binären und/oder Genderfluid-Gitarristen aufrecht erhalten würde immer und immer und immer und immer und immer und immer… Verstanden? Es ist ein Delay (zu deutsch Verzögerung)-pedal, Dummi!“

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Wir erklären Jazzcore: Diese Bands reißen Grenzen ein

Ja, was ist eigentlich Jazzcore? Er ist getrieben und verspielt, ekstatisch und extrem. Unvorhersehbare Wechsel in Stil, Tempo und Dynamik sind charakteristisch, ebenso das im Metal und Hardcore eher untypische, dafür im Jazz heimische Saxofon. Jazzcore ist vieles – aber vor allem eines: rücksichtslos. Musikerinnen und Musiker des Jazzcore halten wenig von Normen, noch weniger von Schubladendenken. Und das macht ihre Musik mutig. Immer wieder bricht einer aus, reißt eine andere etwas ein. Jazzcore lässt sich nur schwer in Worte packen. Im Folgenden ein Versuch – zu Hilfe eilen fünf beispiellose Bands. No Means No: Auf dem Kopf Weil sie…
Weiterlesen
Zur Startseite