Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Stephen Pearcy tat alles für eine Ratt-Reunion

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Stephen Pearcy hat alles versucht

Der Frontmann von Ratt, Stephen Pearcy, hat kürzlich in einem Interview mit This Day In Metal über seine Pläne für die kommenden Monate gesprochen. Pearcy äußerte sich dazu, dass er bereits versucht habe, die Mitglieder der klassischen Ratt-Besetzung wieder zusammenzubringen. Dabei sei es ihm wichtig gewesen, entweder den ehemaligen Gitarristen der Band, Carlos Cavazo,  oder eine andere Prestige-trächtige Personalie als Gitarristen zu gewinnen. Er sagte aber auch, dass es schwierig sei, den Originalgitarristen zu ersetzen.

„Ich habe versucht, die Jungs zusammenzubringen, sei es mit Carlos Cavazo oder Michael Schenker als Gitarristen. Sie werden Robbin Crosbys Platz niemals, niemals, niemals, niemals füllen können. Aber wir können tatsächlich etwas Cooles für unsere Fans machen, und das wäre in Ordnung. Ich habe es versucht, und das ist so ziemlich alles, was ich tun kann“, sagte Pearcy im Interview.

Die Fackel wird weitergegeben

Trotz der Herausforderungen und Unwägbarkeiten bezüglich einer möglichen Wiedervereinigung der klassischen Ratt-Besetzung zeigt sich Pearcy entschlossen, die Geschichte der Band zu feiern und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten.

„Meine Pläne für dieses und nächstes Jahr sind, ein paar verschiedene Dinge unter dem Namen ‚1980s Sunset Strip Experience‘ zu entwickeln. Wir planen zum Beispiel eine Konzertreihe und eine Residency. Wir werden die Fackel weitergeben, sie am Brennen halten, sei es mit den Original-Bands aus den Achtzigern oder mit neuen. Unsere Generation krepiert momentan wie Fliegen – wir haben immerhin eine ganze Dekade voller Exzesse hinter uns. Alles, was danach übrigbleibt, sind die Tributebands. Und für die möchte ich mich einsetzen. Manche von denen sind richtig gut – egal, ob von Ratt, Def Leppard oder Mötley Crüe!“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
40 Jahre METAL HAMMER: Live bei der Led Zeppelin-Reunion

Es gibt solche und solche Reunions. Wenn sich zum Beispiel Mötley Crüe nach großem Abschieds-Trara ein paar Jahre später wiedervereinigen und eine millionenschwere Stadiontournee absolvieren, ist das erstens nicht überraschend und zweitens einfach unnötig. Wenn sich aber eine der größten Rock-Bands aller Zeiten zum ersten Mal seit dem tragischen Tod ihres Drummers für einen einzigen Auftritt zusammentut, ist das jedoch eine ganz andere Nummer. Und natürlich lässt sich das dann auch nicht METAL HAMMER entgehen. Der Feiertag Und so landete im Dezember 2007 eine METAL HAMMER-Delegation in London, um das Reunion-Konzert von Led Zeppelin zu bestaunen. Mittlerweile ist die Show…
Weiterlesen
Zur Startseite