Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Stillbirth trauern um Bassist Dominik „Pumpa“ König

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Hagener Death Metal-Formation Stillbirth hat soeben verkündet, dass ihr langjähriger Bassist Dominik „Pumpa“ König verstorben ist. Offenbar litt der Musiker an Depressionen. Nun habe er „den Kampf gegen seine inneren Dämonen“ verloren. Das vollständige Statement der traditionell in Strandklamotten auftretenden Band liest sich wie folgt:

Passt aufeinander auf

„Heute müssen wir bedauerlicherweise sehr traurige Nachrichten verkünden. Unser langjähriges Bandmitglied Dominik ‚Pumpa‘ König ist leider gestorben. Wir sind zutiefst traurig darüber, dass er den Kampf gegen seine inneren Dämonen verloren hat. Es tut uns so leid, und wir können uns nicht vorstellen, durch was für eine Hölle er wirklich gegangen sein muss. Unser aufrichtigstes Beileid ergeht an seine Eltern, seine Familie und seine Freundin Katrin. Wir sind da für euch und werden euch mit all unserer Kraft unterstützen. Bei Stillbirth sind wir nicht nur Musiker, die wegen der Musik zusammenkommen, sondern auch eine große Familie, die Probleme und Erfolge miteinander teilt.

Wir haben Pumpa lange bei seinem Kampf unterstützt und ihm, wann immer es möglich war, geholfen. Doch vielleicht war das einfach nicht genug. Pumpa stieg 2005 bei der Band ein und war seitdem neben Lukas eine feste Stütze in Stillbirth. Er half uns bei all unseren Sound-Sorgen und technischen Problemen, nahm unsere Musik fantastisch auf und mischte sie, und war auch auf der Bühne ein Tier an seinem Bass. Wir können gar nicht beschreiben, wie schwer uns dieser Verlust trifft. Nicht nur als Bandmitglied, sondern auch als Mensch. Schickt Pumpa und seinen Verwandten eure Liebe und passt bitte auf eure Freunde und Bekannten auf. Manchmal hilft es, wenn man nicht alleine ist.“

Du suchst selbst Hilfe oder kennst jemanden, der suizidgefährdet ist? Telefonseelsorgestellen sind jederzeit unter 0800‐1110111 oder 0800‐1110222 kostenlos erreichbar. Bundesweite Beratungseinrichtungen speziell für Kinder und Jugendliche sind jederzeit unter 0800-­1110333 kostenlos erreichbar. Online‐Hilfsangebote sind jederzeit im Internet erreichbar unter www.telefonseelsorge.de oder www.suizidpraevention-deutschland.de.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Zombie: Piggy D. ist raus, Blasko steigt wieder ein

Bei Rob Zombie gibt eine personelle Veränderung. Es hat sich etwas auf der Position des Bassisten getan. Das langjährige Band-Mitglied Matt Montgomery a.k.a. Piggy D. hat just seinen Ausstieg bei den Industrial-Metallern verkündet. An seiner statt kehrt Rob "Blasko" Nicholson zurück, der bereits vor Montgomery den Tieftöner bediente. Über die Gründe der Rochade machte die Formation bislang keine Angaben. Retro-Flair "Liebe Freunde, meine Zeit bei Rob Zombie ist zum Ende gekommen", lässt Piggy D. wissen. "Es war mir eine Ehre, euch die vergangenen 18 Jahre lang zu unterhalten. Ich freue mich auf die Zukunft und wünsche allen das Beste." Des…
Weiterlesen
Zur Startseite