Toggle menu

Metal Hammer

Search

Stone Sour kündigen zwei weitere Cover-EPs an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie wir berichteten, war Stone Sours aktuelle Cover-EP anlässlich des Record Store Days 2015 am 18. April 2015, MEANWHILE IN BURBANK…, ursprünglich als Album angekündigt. Nun enthüllte Stone Sour- und Slipknot-Sänger Corey Taylor, dass die Band zwei weitere Cover-EPs plane.

Unter den Titeln STRAIGHT OUT OF BURBANK und NO SLEEP ‘TIL BURBANK sollen ebenfalls jeweils fünf Songs von Bands wie u.a. Bad Brains, Mötley Crüe, Violent Femmes und Rage Against The Machine neu interpretiert werden.

„Es ist cool, so wie wir es machen”, behauptete Stone Sour-Sänger Taylor jüngst im ‘The Jasta Show’-Podcast mit Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta. „Wir haben eine exklusive Record Store Day-Veröffentlichung daraus gemacht.

Ich weiß noch nicht wann, aber es gibt Pläne, sie später regulär rauszubringen. Es ging nur darum, die Begeisterung zu schüren”, zeigt sich Taylor einmal mehr als fähiger Geschäftsmann, will sich aber keine Berechnung unterstellen lassen.

„Wir haben das nur gemacht, um einige freie Zeit zu füllen und etwas Spaß zu haben. Offensichtlich gibt es ein paar negative Reaktionen, in denen jeder meint: ,Oh, sie machen Cover. Die sind durch’”, berichtet der Stone Sour-Sänger.

„Aber das ist nicht wirklich das, was wir machen, Arschlöcher”, gibt sich Taylor liebenswürdig. „Also beruhigt euch, verzieht euch in eure Troll-Höhle und findet es selbst raus.”

Im Detail geht Taylor auf ein noch nicht näher benanntes Violent Femmes-Cover ein: „Wir haben einige tolle Ideen dafür. Wir werden ihm unsere eigene kleine Note verpassen – in etwa, wie wir es bei dem Metal Church-Cover gemacht haben -, allerdings weniger hart.

Wir werden einfach unser Ding durchziehen und ihm fast so etwas wie einen AC/DC- oder Rock-Vibe verpassen, weil dieser Song einfach die entsprechende Ausstrahlung hat”, glaubt Taylor.

Die Cover von MEANWHILE IN BURBANK… stellten Sone Sour vor der Veröffentlichung der EP stückchenweise als Hörproben und teils in kompletter Länge als Stream zur Verfügung. Zuletzt erschien die Interpretation von Black Sabbaths ‘Children Of The Grave’.

Hört hier das komplette Interview der ‘The Jasta Show’ mit Stone Sour-Sänger Corey Taylor:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Rockin’1000 spielen ‘Killing In The Name’

Seit 2015 gibt es die Rockin’1000. Alles begann in der kleinen italienischen Gemeinde Cesena. Aus einer verrückten Idee wurde ein voller Erfolg. Ursprünglich nur gedacht, um aufgrund eines gewünschten Foo Fighters-Konzerts in dieser Gegend einfach mal mit tausend Mann deren Song ‘Learn To Fly’ zu performen. Das Ganze ging natürlich viral, erzielte über 40 Millionen Aufrufe und erreichte natürlich auch die Aufmerksamkeit von Dave Grohl. Der Plan ging auf und die Foo Fighters spielten in Cesena. https://www.youtube.com/watch?v=JozAmXo2bDE Aufgrund des massiven Erfolgs entschlossen sich die Initiatoren, das Konzept fortzuführen. "R0ckin’1000 – That’s Live" wurde geboren: Konzerte mit der "größten Rock-Band der…
Weiterlesen
Zur Startseite