Toggle menu

Metal Hammer

Search

Streitfall Stallion: „Heavy-Hengste“ oder „aufs falsche Pferd gesetzt“?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

FROM THE DEAD, das zweite Album der deutschen Heavy-Metaller Stallion, spaltet die Redaktion: Sebastian Kessler zeigt sich begeistert von der Authentizität und Wildheit sowie darüber, dass „die Heavy-Hengste immer wieder aus dem Korsett ausbrechen.“ Matthias Weckmann „katapultierte es aus dem Sattel“, als er die Review von Kollege Kessler las, denn er hört auf FROM THE DEAD „abgetakeltes, erwartungsgemäß ausgelutschtes Material.“

Lest unsere streitbaren Reviews hier:

Positiv:

Stallion :: FROM THE DEAD

Negativ:

Stallion :: FROM THE DEAD

Die METAL HAMMER Juli-Ausgabe 2017: Stone Sour, Danzig, Iced Earth, Dying Fetus, Kiss live u.v.a.

teilen
twittern
mailen
teilen
Streitfall Rhapsody Of Fire: Legende oder Louis de Funès auf Speed?

THE EIGHTH MOUNTAIN spaltet die Gemüter: Während Sebastian Kessler sich an den schlüssigen und oft mitreißenden Songs erfreut, ist für Matthias Weckmann das einzig erträgliche Stück das 48-sekündige Intro. Lest unsere streitbaren Reviews hier: Positiv: https://www.metal-hammer.de/reviews/rhapsody-of-fire-the-eighth-mountain/ Negativ: https://www.metal-hammer.de/reviews/rhapsody-of-fire-the-eighth-mountain-2/ https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008 Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier sowie in der METAL HAMMER-Märzausgabe.
Weiterlesen
Zur Startseite