Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Studie: Metal-Fans können besser mit dem Tod umgehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die beiden deutschen Wissenschaftlerinnen Dr. Julia Kneer und Dr. Diana Rieger wollen in ihren Studien herausgefunden haben, dass Metal-Fans besser mit dem Tod umgehen können.

Heavy Metal sei eines der am meisten polarisierenden Musik-Genres, das sich ausgesprochen häufig und ausführlich mit dem Thema Tod beschäftige. Dadurch seien Metal-Fans besser auf dieses Thema vorbereitet als Fans seichterer Genre.

Terror-Management-Theorie

Das liege vor allem auch am spielerischen Umgang mit diesem Thema, der dem Tod die Aura des Terrors und des Tabus nehme. Metal-Fans hätten so auch eine größere Akzeptanz, dass jedem der Tod bevorsteht und könnten auch Kontingenz-Erfahrungen besser verarbeiten.

Versuchsanordnung

Einer der Versuche, der diese Theorie beweisen sollte, war etwa so angeordnet: In der ersten Beweisführung wurde die Metal-Affinität der Versuchspersonen festgestellt. Dazu wurden diesen ‘Paranoid’ (Black Sabbath, 1970) und ‘Angel Of Death’ (Slayer, 1986) vorgespielt. Dann wurde gefragt: „Kennen Sie diesen Song?“ und „Hören Sie sich diesen Song gerne an?“. 

Daraufhin wurden sie mit dem Thema „Tod“ konfrontiert. Menschen, die mehr mit Metal – und vor allem dem Slayer-Song – anfangen konnten, bzw. diesen überhaupt kannten, fiel der Umgang mit der eigenen Sterblichkeit deutlich leichter.

Ein Paper zur gesamten Studie „The Memory Remains: How Heavy Metal Fans Buffer Against the Fear of Death“ findet ihr hier.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metal auf der Flucht: "Hier sind wir sowieso schon tot."

Den komplette Bericht über Metal im Iran und Libanon findet ihr in der METAL HAMMER-Novemberausgabe 2020, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! *** Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung *** Der Blick in einige gar nicht so…
Weiterlesen
Zur Startseite