System Of A Down kündigen bald etwas für 2023 an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Erst gestern war davon zu lesen, dass System Of A Down in Bälde eine Ankündigung für 2023 raushauen wollen. Nun hat Sänger Serj Tankian im Interview mit den Kollegen von „Metal Injection“ noch einmal konkretisiert, um was es dabei gehen könnte und um was nicht. Eine große Tournee sei derzeit für ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, für neue Musik stünden die Chancen aber verhältnismäßig gut.

Konkrete Aussichten

„Ich persönlich fokussiere mich auf Letzteres. Denn es ist immer ein Kompliment. Es ist irgendwie so, wie wenn du ein Architekt bist, dieses unglaubliche Museum designt hast — und jeder immer darauf zurückkommt und dich fragt: ‚Wann wirst du wieder ein Museum machen?‘ Und du arbeitest zwar gerade eigentlich an einem anderem Projekt, bist aber dankbar dafür, dass sie das alte Design mögen. Das ist krass. Und ich denke, wenn sich die Möglichkeit ergibt, wieder ein Museum zu machen, werde ich wieder ein Museum machen.“

Des Weiteren wurde Serj Tankian noch auf die Option einer System Of A Down-Tournee angesprochen, die jedoch aus gesundheitlichen Gründen aktuell kein Thema sei. „Ich habe bestimmte Probleme, mit denen ich gerade fertig werden muss. Es sind gesundheitliche Probleme, die meine Mobilität betreffen. Ich kann gut gehen und Dinge tun und könnte auftreten. Aber die Reise einer Tournee würde mich an diesem Punkt wirklich, wirklich beeinträchtigen. Und, um ehrlich zu sein: Es liegt nicht in meinem kreativen Zuständigkeitsbereich. Eine Show hier und da — das haben wir gemacht und machen wir vielleicht.“ Doch eine große Konzertreise passe für ihn derzeit nicht.


[Originalmeldung vom 25.10.2022:] System Of A Down hecken irgendetwas aus. Das hat Frontmann Serj Tankian in einem aktuellen Interview verraten (siehe Video unten). Allerdings hat er dabei leider verschwiegen, um was sich die Pläne konkret drehen. Alles, was er sagen konnte und wollte, war, dass die Band für kommendes Jahr eine Mitteilung vorbereitet.

„Bis hierhin haben wir über nichts gesprochen“, gab der System Of A Down-Sänger zu Protokoll. „Wir werden eine Ankündigung über etwas im nächsten Jahr machen, über das ich euch nicht wirklich etwas erzählen kann. Das wäre also das. Aber über alles, was darüber hinaus geht, kann ich nicht wirklich reden.“ Da Serj Tankian hier nicht gerade konkret wird, bleibt uns nur übrig, über die Absichten der Gruppe zu spekulieren. Rein theoretisch denkbar wäre zwar, dass das Quartett ein neues Album in der Mache hat. Doch da die Musiker untereinander in einer Art kreativem Kompetenzgerangel stecken, erscheint diese Möglichkeit wenig wahrscheinlich. Naheliegender ist, dass es sich um eine Tour handelt.

Die Zeit rennt

System Of A Down-Drummer John Dolmayan meinte im Juli 2022 in Zusammenhang mit den beiden neuen Tracks ‘Protect The Land’ und ‘Genicidal Humanoidz’, die Band „vergeude“ ihr Talent. „Es war nett, etwas zu rauszubringen, aber es hat mich auch an das Potenzial erinnert. Denn offensichtlich haben wir der Welt noch immer etwas zu geben. Und wenn man etwas veröffentlicht, das tatsächlich eine Wirkung hat, denkt man sich: ‚Wieso machen wir das nicht die ganze Zeit?‘ […] Wir haben dieses Geschenk von Gott oder wem auch immer — und wir vergeuden es. Es ist eine Beleidigung für alle, die versuchen, ihren Durchbruch zu schaffen.

🛒  HYPNOTIZE VON SOAD JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Wir haben es geschafft, wir haben das Talent, wir haben das Können, wir haben eine uns verehrende Fan-Gemeinde, wir haben 30 Millionen Alben oder mehr verkauft. Und die Fans haben Hunger auf mehr — doch wir machen es einfach nicht. Das ist das Schlimmste auf der Welt aus Sicht eines Künstlers: Das Können zu haben und es nicht zu tun. So tut man sich nur selbst weh.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tuomas Holopainen: Ein Rückblick zum 46. Geburtstag

Tuomas Holopainen, Sänger, Songwriter, Komponist, Keyboarder, Produzent und Schöpfer der Symphonic Metal-Supergroup Nightwish, feiert heute, am 25. Dezember 2022, seinen 46. Geburtstag. Seit mittlerweile über 25 Jahren hinterlässt das Multitalent prägende Spuren im Metal-Universum. Ganz besonders im Symphonic Metal sind Tuomas Holopainens Einflüsse tief verwurzelt. Wir wünschen dem finnischen Künstler einen Heavy Birthday und blicken bis zum heutigen Zeitpunkt auf sein kreatives Werk zurück. Ein Metal-Mastermind ist geboren  Als studierter Musiktheoretiker, der sein musikalisches Talent vor allem an der Klarinette, am Saxofon und am Piano unter Beweis stellen konnte, fand sich Holopainen schon früh in der Welt der Klänge beheimatet.…
Weiterlesen
Zur Startseite