Tarja Turunen spricht über mögliche Wiedervereinigung mit Nightwish

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tarja Turunen wurde am Ende der Tournee 2005 von Nightwish entlassen. Ein offener Brief wurde ihr vorgelegt, der ebenfalls auf der offiziellen Bandwebsite veröffentlicht worden war. In dem Brief sprachen die Band-Mitglieder einige Probleme direkt an. „Dir sind leider das Geschäft, das Geld und Dinge, die nichts mit Emotionen zu tun haben, viel wichtiger geworden.

Die Entscheidung, sich von der Sängerin zu trennen, sah Keyboarder und Haupt-Songwriter Tuomas Holopainen als „das Schwierigste, was ich je tun musste.“ Für sie selbst war die Art und Weise der Trennung der absolute Beweis, dass ihre ehemaligen Kollegen keine Freunde seien. „Vielleicht werde ich eines Tages verzeihen, aber ich werde nie vergessen.

Nachdem Turunen im Dezember 2017 während eines „Raskasta Joulua“-Konzerts in Hämeenlinna, Finnland auf der Bühne mit dem damaligen Bassisten und Sänger der Band, Marko „Marco“ Hietala zu sehen war, kam es im Internet zu Wiedervereinigungsgerüchten. Zwei Jahre später wies sie diese ab.

Tarja Turunen über eine mögliche Nightwish-Rückkehr

In einem kürzlich geführten Interview mit Top Link Music Manager Paulo Baron und Musikkritiker Regis Tadeu wurde sie erneut auf dieses Thema angesprochen. Ob sie eine Tournee mit Nightwish in Betracht ziehen würde, wenn alle ehemaligen Band-Mitglieder sich für die Trennung entschuldigen und sie auf die Bühne einladen würden. Die 44-jährige Songwriterin antwortete: „Ich kann in diesem Sinne keine Türen schließen; Ich habe in diesem Leben schon so viele Dinge gelernt. […] Ich weiß es also nicht. Es wäre sehr hypothetisch möglich. Es wäre aber unwahrscheinlich, dass es passiert.“

Auf  Tuomas Holopainens Aussage von 2019, dass Nightwish sich nach einem weiterem Mitgliederaustritt auflösen würden, wurde vom britschen Metal Hammer angesprochen. „So habe ich mich damals 2019 gefühlt, und so habe ich mich auch gefühlt, als Marko gegangen ist. Ich nehme meine Worte zurück, wenn es darum geht. Aber wenn Floor [Jansen] ginge, dann wäre das das Ende von NIGHTWISH. Absolut, 100%.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dark Angel: So steht es um ein neues Album der Band

Bereits seit Längerem wird spekuliert, ob Dark Angel im Lauf des Jahres ein neues Studioalbum veröffentlichen werden. In einem Interview mit Rocking With The Jam Man sprach Schlagzeuger Gene Hoglan nun über besagte Gerüchte – und erklärt, inwiefern der vergangenes Jahr verstorbene Gitarrist Jim Durkin an künftigem Material beteiligt sein wird. Gene Hoglan über ein neues Dark Angel-Album „Ich bin leider nicht befugt zu sagen, was bei Dark Angel tatsächlich passiert. Aber ich weiß, dass wir [...] sehr bald [...] ein paar wirklich lustige Neuigkeiten verkünden können [...]. Das wird toll. Ich habe in den letzten Jahren fleißig an einigen…
Weiterlesen
Zur Startseite