Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ted Nugent: „Ich bete jeden Tag, dass Gott President Obama scheitern lässt“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ausgerechnet US-Präsident Barack Obama, der für viele Menschen Hoffnung und Wandel bedeutet, wünscht Ted Nugent von Herzen alles Schlechte. In seiner Kolumne schreibt er jetzt:

„Lasst mich unmissverständlich sagen, dass ich jeden Tag niederknie und zu Gott bete, dass er sein möglichstes tue, Präsident Obama scheitern zu lassen.“

Als Grund für diese klare Aussage führt der überzeugte Patriot Ted Nugent an, dass Obama angeblich die freie Marktwirtschaft vernichten wolle und der Regierung zu viel Einfluss verschaffen wolle.

Mit seiner Meinung gegenüber dem demokratischen Präsidenten steht er unter Republikanern dabei nicht allein – im allgemeinen Medienecho ist es allerdings eine selten gehörte Stellungnahme. Obwohl z.B. aus dem Iced Earth Lager ähnlich skeptische Äußerungen kommen, sind die meisten Musiker deutlich pro Obama.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tom G. Warrior: Politik und Musik sind "innerer Konflikt"

Öffentliches Auftreten ist ein Geschenk Bei einem Interview im Iblis Manifestations-Podcast sprach der ehemalige Celtic Frost-Chef Tom G. Warrior über das Dilemma von politischem Aktivismus als Musiker. Diese haben mit Auftritten und Alben eine perfekte Plattform, um ihre politischen Überzeugungen unter die Leute zu bringen. Laut dem schweizerischen Metal-Urgestein sei dies aber eine „sehr schmale Linie“. „Es ist eine zweiseitige Sache“, so Tom G. Warrior. „Ich bin der Erste, der es nicht leiden kann, wenn mir jemand sagt, was ich zu tun habe. Das war schon in meiner Schulzeit so, in der ich immer Probleme mit Autoritätsfiguren hatte. Und das…
Weiterlesen
Zur Startseite