Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kooperation

,The Elder Scrolls Online‘: Darum lohnt es sich jederzeit, ins Online-Rollenspiel einzusteigen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das gefeierte Online-Rollenspiel ,The Elder Scrolls Online‘, das von seinen Fans kurz und knapp ESO genannt wird, hat nicht umsonst über 19 Millionen Spieler weltweit. Denn das Besondere an dem Game sind nicht nur die packenden Quests, sondern auch die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt einsteigen oder weiterspielen zu können – und das sowohl solo als auch mit Freunden. Das atmosphärische Spiel, das dich die facettenreiche Welt von Tamriel mit seinen imposanten Widersachern und spannenden Charakteren erkunden lässt, ist so konzipiert, dass wirklich jeder hier seinen Spaß haben kann. Du kannst deine Reise an einem beliebigen Punkt starten und neben regelmäßigen Updates und DLCs erwarten dich mit jedem Kapitel für ESO neue aufregende Abenteuer und Aufgaben, die es zu lösen gilt.

Die Welt wächst stetig weiter

Ohne Stufenbeschränkungen kannst du in der komplett offenen Welt immer überall hingehen: Mithilfe des neuen Tutoriums beginnst du dein Abenteuer zum Beispiel im Grundspiel, um aus Kalthafen zu entkommen, bekämpfst im ,Elsweyr‘-Kapitel Drachen oder machst dich bereit, im neuesten Kapitel ,Blackwood‘ dem Fürsten der Zerstörung, Mehrunes Dagon, zu begegnen. Auch als neuer Spieler kannst du die dir zur Verfügung stehenden Abenteuer nach Lust und Laune wechseln.

Mit dem Kauf holst du dir also nicht ein abgeschlossenes Spiel, das irgendwann durchgezockt ist. Ganz gleich, wann du startest oder deinen Charakter weiterspielst: Es erwarten dich immer unzählige Stunden an Entdeckungen, epischen Quests und Spielspaß, ohne dass du ein Abonnement abschließen musst.

Ein preisgekröntes Rollenspiel ganz nach deinem Geschmack

Mit deinem selbst geformten Charakter, der mit beliebigen Waffen und auf der Reise gesammelter Ausrüstung ausgestattet wird, kannst du selbst entscheiden, wie sich dein Spielstil entwickelt und worauf dein Fokus liegt. Dadurch verleihst du deiner Figur einzigartige Fähigkeiten und bestimmst das Spiel mit deinen Freunden oder anderen Spielern aktiv und in deinem eigenen Tempo. Stell dich in der offenen Welt deinen Mitspielern in actiongeladenen Kampagnen oder wage dich in kleinere, schnellere Schlachtfelder für einen wilden Player-versus-Player-Kampf.

Das neue DLC ,Deadlands‘ ist endlich da!

Erlebe mit dem neuen DLC die Totenländer von ihrer eindrucksvollsten Seite (Bild: The Elder Scrolls Online)

Mit dem am 01. November 2021 veröffentlichten DLC ‘Deadlands’ könnt ihr nun das Finale von ,The Elder Scrolls Online: Tore von Oblivion’ erleben. In dem Kapitelfinale hast du jetzt die Gelegenheit, Mehrunes Dagons Ebene zu erkunden und deren Umgebung, Mysterien und Gefahren zu entdecken. In den Totenländern – einem der unwirtlichsten und gefährlichsten Orte im Reich des Vergessens –  kannst du etliche Gewölbe erkunden, neue Charaktere entdecken und waghalsige Abenteuer eingehen.

In ,Deadlands‘ kannst du zwei unterschiedliche Biome erleben: die Senge mit ihrer traditionellen, von Flammen durchwirkten Höllenlandschaft, die du auch in ,Elder Scrolls IV: Oblivion‘ besuchen kannst, und das unwirtliche, von Stürmen gepeinigte Karg.

Wie umfangreich die Totenländer wirklich sind, erfährst du mit dem DLC ,Deadlands‘ (Bild: The Elder Scrolls Online)

„Zunächst wollten wir den Vorhang weiter aufziehen und mehr von diesem Ort enthüllen, von dem wir bisher nur einige kurze Einblicke während ‚Tore von Oblivion‘ und vorherigen Inhalten in ESO hatten“, so Tom Murphy, Zone Lead für den DLC. „Weiterhin wollten wir eine Hommage an ,The Elder Scrolls IV: Oblivion‘ und vorherige Titel der Spielereihe liefern. Zu guter Letzt wollten wir die Grundstrukturen für Handlung, Charaktere und Schauplatz festlegen, um sicherzustellen, dass Spieler intensiv erleben können, wie sich die Spannungen vor diesem finalen Zusammentreffen mit dem Fürsten der Zerstörung aufbauen.“

Diese praktischen Neuerungen bringt das Update 32 mit

Update 32 bringt viele praktische Innovationen mit sich (Bild: The Elder Scrolls Online)

Gemeinsam mit ,Deadlands‘ erscheint auch das Update 32 als kostenlose Aktualisierung des Grundspiels mit etlichen Korrekturen, Angleichungen, Leistungsverbesserungen und zwei Neuerungen, über die sich alle Spieler von ESO freuen können. Mit dem Arsenalsystem kannst du die Zusammenstellungen für deine Charaktere schnell und einfach tauschen, ohne per Hand Dinge wie Ausrüstung, Attribute, Fertigkeitspunkte und Co. anpassen zu müssen. Du musst dir hierfür lediglich den kostenlosen Arsenaltisch im Kronen-Shop im Spiel holen und ihn in einem Heim platzieren. Außerdem kannst du mit dem Update 32 dank der kuratierten Chance auf Gegenstandssets genau das finden, was du möchtest, um deine Gegenstandssetsammlung zu komplettieren.

Heavy Metal und Gaming: Das matcht einfach

Bereits am 29. Oktober sprachen beim ESO Live auf Twitch Matt Heafy von Trivium ESO-Audio-Director und Brad Derrick über die Gemeinsamkeiten von Gaming und Musik. Zuvor war bereits ein Musikvideo zur neuesten Single ,The Phalanx‘ und ein geniales Bardenlied erschienen, die ,The Elder Scrolls Online‘ und die packende Stimmung im Game perfekt musikalisch ergänzen:

,The Elder Scrolls Online‘ ist für PC/Mac, Stadia, Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4 und PlayStation 5 erhältlich.

teilen
twittern
mailen
teilen
The Elder Scrolls Online: Das sind die Deadlands-Inhalte

Der neuste ‘The Elder Scrolls Online’-DLC ‘Deadlands’ steht ganz im Zeichen des Daedrafürsten Mehrunes Dagon und dessen kultistischen Schergen. Kenner der ‘The Elder Scrolls’-Reihe dürfte der Oberbösewicht noch ein Begriff sein, hat man es doch bereits in ‘The Elder Scrolls 4: Oblivion’ mit den Anhängern seiner zwielichtigen Sekte zu tun. Nun tritt Mehrunes Dagon erneut in Erscheinung. Doch in ‘Deadlands’ erwartet euch weit mehr als die namensgebenden Totenländer, in welchen Horden von Dämonen auf euch lauern. Erneut gilt es den bitterbösen Kuttenträgern ordentlich eins auszuwischen, euch im finalen Kampf Mehrunes Dagon selbst zu stellen und dabei die Pforten zu dessen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €