THEM: 35. Jubiläum des King Diamond-Erfolgsalbums

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir schreiben das Jahr 1988, als die Metal-Welt von einem düsteren Sturm ergriffen wird. Der Mann, der diesen Sturm herbeibeschwört, ist kein Geringerer als der legendäre King Diamond. King Diamond, der die gespenstischen Sounds seines Studioalbums THEM auf die Menschenmassen herabprasseln lässt. THEM sollte sich als horrorkonzeptuelles Meisterwerk des Heavy Metal erweisen. Heute, 35 Jahre später, feiern wir diese unvergessliche Erfolgsplatte.

Horrorszenario

Mit THEM handelt es sich um das dritte Studioalbum von King Diamond als Solokünstler, nachdem seine Zusammenarbeit mit Mercyful Fate ein Ende gefunden hatte. Als Liebhaber des Horror-Genres lag die Vermutung nicht fern, dass es sich mit THEM, ähnlich wie beim Vorgänger ABIGAIL (1987), ebenfalls um ein Konzeptalbum der schaurigen Art handeln würde. Mit seiner unverkennbaren falsettierten Stimme entführt King Diamond in die makabre Welt des Protagonisten der dem Album zugrundeliegenden Handlung. Dieser wird von seinen eigenen Dämonen, einer düsteren Familiengeschichte und einem mysteriösen Fluch heimgesucht. Während sich Geschichte über elf Songs entfaltet, schickt sie die Hörerinnern und Hörer auf eine Reise in die Abgründe des Wahnsinns und der Paranoia.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Heavy Metal-Gruselgeschichte in King Diamond-Manier

Ein herausragendes Merkmal des Albums ist zweifelsohne die Gitarrenarbeit von Pete Blakk und Andy LaRocque. Ihre düsteren und gleichzeitig virtuosen Riffs verleihen der Platte eine einzigartige Atmosphäre, die sich nahtlos in Kings morbide Erzählung einfügt. Songs wie ‘Welcome Home’ oder ‘The Accusation Chair’ sind Klassiker, die auch heute noch Fans auf der ganzen Welt begeistern.

Insbesondere die Texte von King Diamond sind von einer charakteristischen Finsternis durchdrungen, und sein erzählerisches Talent verleiht der Geschichte eine spürbare Intensität. Seine Fähigkeit, die Rolle des Protagonisten zu verkörpern, bleibt meisterhaft und ermöglicht es Hörerinnen und Hörern nach wie vor, tief in die Albtraumwelt des Albums einzutauchen. Auch das Coverartwork von THEM gilt als ikonisches Element der Scheibe. Es zeigt das gruselige Anwesen, in dem die Handlung des Albums stattfindet.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In den 35 Jahren seit der Veröffentlichung hat THEM nichts an seinem Faszinations- und Sensationsgehalt eingebüßt. Es bleibt ein Meilenstein im Heavy Metal-Genre und ein Beleg für King Diamonds kreatives Genie und sein Talent, Geschichten in musikalischer Darstellung zu erzählen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Evanescence-Sängerin über den anhaltenden Erfolg von FALLEN

In einem Interview mit der australischen Today-Fernsehshow wurde Evanescence-Stimme Amy Lee gefragt, wie sie sich nach zwanzig Jahren mit dem anhaltenden Erfolg ihres Debüts FALLEN fühlt. Die Sängerin zeigte sich sichtlich berührt angesichts ihrer erfolgreichen Karriere. Lee sagt: „Es ist großartig. Das ist ein wichtiges Jahr für uns, weil wir das zwanzigste Jubiläum von FALLEN feiern. Dadurch wurde dem Album wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt, auf eine coole Art und Weise.“ Wachsender Erfolg am Jubiläum Das Album war für die Band eine sehr persönliche Sache, und auch jetzt hat die Scheibe noch eine wichtige Bedeutung für die Sängerin. „Wir haben zusammen…
Weiterlesen
Zur Startseite