Tim „Ripper“ Owens hat 50 Pfund abgenommen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der zwischenzeitliche Judas Priest-Sänger Tim „Ripper“ Owens hat sich mit einer erfreulichen Nachricht über seinen Gesundheitszustand zu Wort gemeldet. So hat der Musiker in den letzten Monaten konsequent an seiner Fitness beziehungsweise daran gearbeitet, ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden. Der derzeitige KK’s Priest-Frontmann hat zuletzt beachtliche 50 Pfund abgenommen [rund 22,6 Kilogramm; ein sogenanntes englisches Pfund hat 454 Gramm — Anm.d.A.].

Toller Erfolg

Tim „Ripper“ Owens verkündete dies selbst in den Sozialen Medien mit einem Spiegel-Selfie sowie einem Foto von einer Gewichtsanzeige. „Ich habe letzten Sommer angefangen, daran zu arbeiten, an Gewicht zu verlieren, indem ich weniger gegessen habe und jeden Tag ins Fitness-Studio gegangen bin. Letzteres habe ich immer gemacht. Es war ein langsamer Prozess, doch so ist es gelaufen: Ich bin jetzt bei 165 Pfund [74,8 Kilogramm]. Insgesamt habe ich 50 Pfund abgenommen, und mein Taillenumfang ist um vier Zoll [zehn Zentimeter] geschrumpft. Ich habe mir komplett neue Klamotten geholt. Ich möchte allen danken, die mir auf diesem Weg freundliche Worte entgegengebracht haben.“

Anteilig betrachtet hat Tim „Ripper“ Owens folglich etwa 23 Prozent seines gesamten Körpergewichts abgenommen. Kompliment und Glückwunsch dafür! Der 55-Jährige spielt zusammen mit Ex-Judas Priest-Gitarrist K. K. Downing in dessen neuer Formation. Darüber hinaus mischen A.J. Mills (Gitarre), Tony Newton (Bass) und Sean Elg (Schlagzeug) mit. Entdeckt wurde der „Ripper“ von Judas Priest-Drummer Scott Travis, der  ein Live-Video von der Coverband British Steel zugesteckt bekam. Anschließend ersetzte Owens den auf Solopfaden wandelnden Rob Halford. Mit den Judaspriestern nahm Tim die zwei Studioalben JUGULATOR (1997) und DEMOLITION (2001) auf, bevor Halford wieder zurückkehrte.

🛒  SERMONS OF THE SINNER VON KK’S PRIEST BEI AMAZON HOLEN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tim Ripper Owens (@timripperowensofficial)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tim Ripper Owens (@timripperowensofficial)


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mark Osegueda: Rob Halford ist mein größter Einfluss

Mark Osegueda hat in einem neuen Interview seine Liebe zu den Heavy Metal-Legenden Judas Priest zum Ausdruck gebracht (siehe Video unten). Besonders hat es dem Death Angel-Frontmann dabei Sänger Rob Halford angetan. Wie der mittlerweile 71-Jährige Brite über die Jahre auf höchstem Niveau abgeliefert und seine Stimme stets in Form gehalten hat, sei beispiellos. Riesige Leistung "Judas Priest sind meine Lieblings-Heavy Metal-Gruppe aller Zeiten", zeigt sich Mark Osegueda begeistert. "Wenn man über Heavy Metal spricht, muss man festhalten: Sie sind die Erfinder des Heavy Metal. Ich liebe Judas Priest. Und ich liebe alle Phasen von Judas Priest. Sie sind einfach…
Weiterlesen
Zur Startseite