Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Tobias Sammet arbeitet an neuem Avantasia-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der durch Corona bedingten Phase der Isolation hat Tobias Sammet Zeit und Muße für ein ausführliches Statement zur aktuellen Lage bei Avantasia und Edguy (Facebook-Post siehe unten). Während Letztere weiterhin auf Eis liegen, schreibt der Schwabe bereits an einem neuen Werk für sein Symphonic Metal-Projekt. Wichtigste im Moment sei jedoch: „Sicher und gesund zu sein. Das ist alles, was jetzt zählt!“

Darüber hinaus schreibt Sammet, er hätte seit einer Weile an einer neuen Avantasia-Platte und nicht an einer neuen Edguy-Scheibe gearbeitet, einfach weil sich das richtig für ihn anfühle. „Als Künstler hast du ein Gefühl bezüglich dessen, was du tun willst, wo es dich als nächstes hinzieht. Diese innere Sehnsucht ist dein Treibstoff und Antrieb. Und jeder, der jüngst ein paar aufrichtige Alben geschrieben hat, wird mir hier zustimmen. Ideen müssen auf eine bestimmte Art umgesetzt werden. […] Und für mich gibt es in der Kunst meinen Weg oder keinen. Diese ehrliche Selbstbestimmung schulde ich euch und mir.“

Natürliche Entwicklung

Bezüglich Edguy schreibt Sammet, befinde sich derzeit nichts in der Pipeline. SPACE POLICE (2014) sei ein großartiges Album gewesen. Allerdings sei die Arbeit daran extrem anstrengend gewesen. „Es ist nicht ungewöhnlich, nehme ich an, wenn man drei Jahrzehnte in einer Band ist und wie ein Uhrwerk abliefert, dass es Bands zugestanden werden sollte, nicht mehr auf derselben Wellenlänge zu sein und dann eine Pause einzulegen – im Gegensatz dazu etwas abzuliefern, nur damit man das Band-Logo auf etwas setzt.“

Des Weiteren argumentiert Tobi Sammet, er könne sich nicht zweiteilen. Zumal er auch noch Ideen für ein Solo-Projekt in petto hat, das er nur zu gerne mal verwirklichen täte. Aber er wolle sich auch nicht in zu viele Dinge gleichzeitig verlieren. Wann das neue Avantasia-Werk fertig wird, kann er derzeit noch nicht vorhersagen. Abschließend wünscht er seinen Fans Stärke, Hoffnung und Licht in diesen unruhigen Zeiten.


teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Black Metal-Katzen auf Twitter

Was könnte besser zusammenpassen als eiskaltes, frostgebissenes Schwarzmetall und Mitbewohner, die ihre Menschen oftmals ebenso verachten, wie der gemeine Black Metal-Künstler die Menschheit an sich? Das hat sich wohl auch der Betreiber des Twitter Accounts ‘Black Metal Cats’ gedacht, als er anfing, die Bilder von majestätischen Stubentigern mit den Texten finsterer Black Metal-Songs zu verbinden. Das Ergebnis? Mehr als sehenswert. Wer also seine tägliche Dosis Cat-Content mit seiner täglichen Dosis Schwarzmetall verbinden möchte, der ist hier genau richtig. Into eternal nights, hearing the call of the wintermoon. pic.twitter.com/rInhFL1mjp — Black Metal Cats (@evilbmcats) 2. Februar 2016  
Weiterlesen
Zur Startseite