Tobias Sammet und Weihnachten = Lieder im Karstadt-Fahrstuhl

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tobias Sammet ist Pragmatiker: „Prinzipiell ist Weihnachten eine Aneinanderreihung von Sonntagen.“ Heißt, dass er mehr vorm Fernseher sitzt als sonst und sich außerdem ziemlich langweilt, weil Geschäftspartner nicht mehr erreicht werden. Immerhin: Er freut sich über die vielen gesendeten Kinderfilme.

Dabei bedeutet Weihnachten für den Avantasia-Sänger als Musiker eigentlich ziemlich viel: Als er 1995 das letzte Mal zu Weihnachten in der Kirche war, lernte er dort einen späteren besten Freund kennen. „Er hat mir später bei der Story zum ersten Avantasia-Album geholfen. Ohne die Christmette hätte es Avantasia vielleicht nie gegeben. Lustig eigentlich, denn die Story setzt sich kritisch mit der Kirche auseinander.“

Die Vergangenheit spielt bei Tobias an Weihnachten sowieso die wichtigste Rolle: „Die ganzen Accessoires, die mich an meine Kindheit erinnern, gehören einfach dazu: Weihnachtsbaum, Weihnachtsschmuck, der ganze romantische Schnickschnack.“

Doch nicht nur die weihnachtliche Verzauberung fällt ihm mit den Jahren immer schwerer, sondern es fällt ihm auch immer negativer auf, dass es „zum guten Ton gehört, sich halb zu Tode zu fressen.“

Immer wieder entkommt er dem Trubel aber ohnehin, ganz wie Tom und Doro, durch die Band. 2001 hätte er Weihnachten auch schon fast am Flughafen in Lissabon verbracht – Schneechaos sei Dank. „Die Band ist wie eine Familie. Das verträgt sich also schon ganz gut.“

Hauptsache, er muss mit seiner Band keine Weihnachts-Songs einspielen. „Bislang waren alle Metal-Versionen von Weihnachts-Songs, die ich gehört habe, scheiße.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tobias Sammet kündigt neues Avantasia-Album an

Neues aus Mysteryhausen: Tobias Sammet hat ein neues Avantasia-Album angekündigt. A PARANORMAL EVENING WITH THE MOONFLOWER SOCIETY ist die neunte Platte des Projekts, für das Sammet sich immer wieder die Unterstützung verschiedener bekannter Musiker holt. Erscheinen soll der Nachfolger von MOONGLOW (2019) am 21. Oktober 2022. Avantasia: Neues Album ist persönlich „[Das Album] ist in allen Belangen verdammt nah an meiner ursprünglichen künstlerischen Vision“, so Sammet über das kommende Werk. Grund dafür seien die vergangenen beiden Jahre: Zwar entstanden die ersten Songideen bereits 2018, doch zuletzt habe er viel Zeit gehabt. „Es gab ja sonst kaum etwas zu tun“, sagte…
Weiterlesen
Zur Startseite