Toggle menu

Metal Hammer

Search

Tuomas Holopainen (Nightwish): “Ich glaube wirklich, dass diese Band jetzt eine Pause braucht”

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Nightwish sind seit der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums ENDLESS FORMS MOST BEAUTIFUL beinahe durchgehend unterwegs. Jetzt entschied sich die Band, 2017 eine Pause einzulegen. Das erklärte Kreativ-Chef Tuomas Holopainen im Interview mit dem ukrainischen Nightwish-Fanclub Nighthearts.

“Ich glaube wirklich, dass diese Band jetzt eine Pause braucht. Wir sind seit zwanzig Jahren beinahe ununterbrochen dabei und ich glaube, dass das für jeden gut war”, so der Keyboarder. “Auf einem persönlichen Level war das letzte Album ENDLESS FORMS MOST BEAUTIFUL der Gipfel. Für mich ist es das beste, was ich hätte abliefern können. Und ich bin wirklich stolz auf das Album und stolz auf die Band. […] Deshalb fühlt es sich für mich grundlegend so an, dass es Zeit für eine Pause ist. Ich habe das schon vorher gesagt, aber ich fühle mich sehr gesättigt – intern, spirituell und musikalisch. Es wird einige Zeit brauchen, neue Geschichten auf eine interessante Art zu erzählen. Und ich glaube, dieses Jahr Pause wird das ermöglichen.”

Der Musiker erklärte, dass er sich sehr auf die freie Zeit freuen würde: “Zuhause zu bleiben ist der Teil, auf den ich mich am meisten freue, um ehrlich zu sein. Ich bin wirklich aufgeregt, dass ich ein ganzes Jahr zuhause sein kann. Aber ich habe natürlich hier und da Reisepläne gemacht. Und ich werde die Chance haben, mich voll auf mein Gewächshaus, das Gärtnern, mein Pferd und den ganzen tollen, irdischen Kram zu konzentrieren. Ich habe keine Pläne, die Musik involvieren – aber wenn es passiert, dann passiert es.”

Keine Spannungen innerhalb der Band

Spannungen innerhalb der Band sollen dabei aber keine Rolle spielen. Das betonte Sängerin Floor Jansen bereits in einem anderen Interview mit AXS. Hier sagte sie: “Auch wenn wir dieses Jahr frei haben werden, hat das nichts damit zu tun, wie die Dinge innerhalb der Band sind. […] Wir nehmen uns ein Jahr frei weil wir es können und weil wir es wollen. Das ist alles, worum es geht. Es hat nichts damit zu tun wie die Dinge innerhalb der Band sind. Und es bedeutet nicht, dass wir uns noch nicht überlegt haben, was danach kommt. Wir haben eine Menge Kram vor uns.” 

Seht hier das ganze Interview mit Tuomas Holopainen: 

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen