Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

UFO: Phil Mogg geht in Rente

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1968 gründeten Sänger Phil Mogg, Gitarrist Mick Bolton, Bassist Pete Way und Schlagzeuger Andy Parker in London die Hard-Rock Band UFO.

Zum fünfzigsten Jubiläum geht die Band in nächsten Jahr auf Tour: anschließend wird der Frontmann und einziges bestehendes Gründungsmitglied Phil Mogg die Band verlassen.

Letzte Bestellung

Von den insgesamt 22 Studioalben UFOs war der Frontmann auf jedem einzelnen zu hören. Die Band postet zu Moggs Ausstieg ein Statement via Facebook. In dem heißt es:

Diese Entscheidung hat lange auf sich warten lassen. Ich habe bereitsam Ende der letzten beiden UFO-Touren überlegt,  zurückzutreten. Ich möchte das nicht als Abschiedstournee bezeichnen, da ich dieses Wort hasse, aber die Gigs im nächsten Jahr werden meine letzten Auftritte mit der Band sein.

Es wird eine letzte Tour durch Großbritannien geben und wir werden auch in ausgewählten anderen Städten Shows spielen, mit denen die Band eine starke Verbindung hat. Aber außerhalb von Großbritannien wird das keine lange Tour sein.

Auf der Straße zu sein ist nicht immer ungeheuer luxuriös und obwohl das Spiel so großartig ist, wie es jemals war, wird das Zeug, das es umgibt, sehr ermüdend. Ich habe mir immer gesagt, dass ich, wenn ich diese Stufe erreicht habe, zurücktrete, und das werde ich tun. Das ist der richtige Zeitpunkt für mich, aufzuhören. 

Für mich ist das das Ende meiner Zeit mit UFO. Ich schlage vor, dass wir die Tour ‚Letzte Bestellung‘ oder ‚Die Bar schließt‘ nennen.

Das Ende der UFO-Ära?

Ob die Band anschließend weiterhin existieren wird, ist noch fraglich. Mogg selbst möchte keine neue Musik mehr mit der UFO veröffentlichen, hätte aber auch kein Problem damit, wenn die restlichen Bandmitgliedern ohne ihn bzw. mit einem Ersatz weitermachen würden.

Möglicherweise zieht Mogg es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal in Erwägung ein Soloalbum aufzunehmen. Konzerte wird der Musiker jedoch nicht mehr geben.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: Adrian Smith über seinen damaligen Ausstieg

Gitarrist Adrian Smith verließ Iron Maiden 1990, nachdem er zuvor bereits zehn Jahre lang festes Mitglied der Band gewesen war. Damals widmete er sich anderen Projekten wie A.S.A.P. 1999 wurde er dann erneut für Iron Maiden rekrutiert. Seinen damaligen Ausstieg sieht Smith mittlerweile als echte Bereicherung an. Im Interview mit Cryptic Rock erzählte er: "Ich bin tatsächlich in einer einzigartigen Position, weil ich Iron Maiden neun Jahre lang verlassen hatte und dann erneut hinzugekommen bin. Als ich das erste Mal in der Band war, war ich wirklich noch ein Kind. Ich hatte keine Erfahrungen außerhalb der Band, mit der ich…
Weiterlesen
Zur Startseite