Unearth, Endstille, Creed, Souls Of We, Bleed u.v.m.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Unearth zeigen sich gleich im doppelten Sinne zock-sicher im Video zu ‘Grave Of Opportunity’ vom noch aktuellen Werk THE MARCH:

Ebenfalls sicher sind Endstille – wenn es um finsteren Black Metal geht. Das beweist aktuell der Clip zu ‘Depressive / Abstract / Banished / Despised’ vom Album VERFÜHRER:

Creed sind wieder da, zur Freude der Fans und zum Grauen für all jene, die gerade Sänger Scott Stapp zumindest misstrauische beäugen. Was sie 2009 zu bieten haben zeigt ‚Rain‘ von FULL CIRCLE:

Weniger bekannt sind bisher Souls Of We, dabei verstecken sich hinter dem Kollektiv u.a. George Lynch (Dokken, Lynch Mob) und London Legrand (Brides Of Destruction). Was die Herren zusammen draufhaben? Seht ‘Skeleton Key’:

Valient Thorr sind natürlich auch noch eher klein, aber vielleicht ändert sich das ja demnächst. Ob sie das Zeug dazu haben entscheidet ihr vorab mit ‘Tomorrow Police’ vom Album IMMORTALIZER“:

Aus Holland lärmen Bleed zu uns rüber, die auch gleich ihren Video-Song ‘Bleed’ genantn haben:

Final erwarten euch die Finnen Ancara mit ihrem Song ‘Tears With A Smile’, bei dem als Gastsängerin Agnes Pihlava dabei ist. Sie ist die Gewinnerin der 2005er-Staffel der Casting-Sendung Idols…

teilen
twittern
mailen
teilen
Venom: Des Satans neue List

Die komplette Venom-History findet ihr in der METAL HAMMER-Oktoberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Mit Venom gehörte die Teufelsanbetung durch die Hintertür endgültig der Vergangenheit an. Ihr Debüt WELCOME TO HELL (1981) schuf im Vorbeigehen alle heute gängigen Stilmerkmale des Black Metal. Neben dem Rumpel-Sound des Erstlings schrieben sich die drei Mitglieder Pseudonyme auf den Leib: Aus Conrad Lant, Jeffrey Dunn und Anthony Bray wurden ­Cronos, Mantas und ­Abaddon. Doch ikonisch ist bis heute vor allem das Image, das sich Venom gaben: Die Cover ihrer ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite