Toggle menu

Metal Hammer

Search

Unearth: Video-Clips sind veraltet und werden verdrängt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Früher war ein Metal-Clip fast immer ein Live-Clip, eventuell aufgepeppt mit ein paar eigenen Film-Sequenzen. Von dort wurde der Beitrag bis heute zur kleinen Kunstform, die sich über Video-Netzwerke schnell von Metal-Seite zu Metal-Fan bewegte. Eigentlich sollte es dem Metal-Video damit so gut gehen, wie lange nicht mehr. Immerhin wird das Musikfernsehen jetzt nicht mehr gebraucht.

In einem aktuellen Interview äußert Unearth-Sänger Trevor Phipps eine ziemlich andere Auffassung. Auf die Frage, ob es zum neuen Album DARKNESS IN THE LIGHT einen Clip geben wird, erklärt er:

„Videos werden langsam zur aussterbenden Spezies. Selbst gedrehte Clips und Youtube bestimmen, wie eine Band wahrgenommen wird. Wir werden sicherlich ein paar Live-Sachen filmen und während der Tour draufhalten und das Material auf Youtube stellen. Wir werden online also präsent sein – ein Video von uns wird vielleicht irgendwann im Jahr dann noch auftauchen.“

Reicht es für eine Band aber, einfach nur online präsent zu sein, oder gehört das professionelle Video schlicht dazu? Wie wichtig sind den Fans auch optisch gut aufbereitete Geschichten zu den Songs? Kurz: stirbt der klassische Clip aus, wie der Unearth-Sänger postuliert, weil jeder mittlerweile alles ins Netz stellen kann?

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: Bruce Dickinsons neuer Psycho-Podcast

"Psycho Schizo Espresso" nennt sich der brandneue Podcast von Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson und dem Psychologen Dr. Kevin Dutton, der am 31. Oktober 2021 erstmalig auf allen Podcast-Plattformen veröffentlicht wird. Neue Episoden erscheinen dann jeden zweiten Dienstag. Die erste Folge behandelt ein allzeit brisantes, relevantes Thema der Metal-Szene: die mysteriöse Bedeutung der Zahl 666, "The Number Of The Beast". Eine Zahl, die in Dickinsons Karriere sicherlich eine wichtige Rolle spielt. Dazu spricht der Neutestamentler Professor Steven J. Friesen von der University of Texas, Autor des Buches ‘Imperial Cults And The Apocalypse Of John – Reading Revelation In The Ruins’ und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €