Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

USA: New York will im Februar erste Konzerte abhalten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Corona-Pandemie ist derzeit alles andere als überstanden. In Bayern muss man zum Beispiel ab 18. Januar in Geschäften sowie im öffentlichen Nahverkehr eine FFP2-Maske anstatt einer einfachen Mund-Nasen-Abdeckung tragen. Damit reagiert die Politik auf das Auftauchen der aus Großbritannien stammenden Mutation des Coronavirus. In Amerika beschäftigen sich dagegen manche Entscheider bereits mit dem Leben nach COVID-19. So soll beispielsweise in New York bereits im Februar erste Konzerte stattfinden.

Besser früher als später?

Wie „Metal Sucks“ berichtet, will Andrew M. Cuomo, der Gouverneur des Bundesstaates New York, dies mittels einer massiven Ausweitung von Schnelltests möglich machen. „Fast niemand hat so viel Schaden durch COVID genommen wie unsere Künstler“, findet Cuomo. „Wir können nicht bis zum Sommer warten, bis wir die Lichter wieder an machen.“ Tatsächlich sind schon ein paar Outdoor-Events geplant. Laut Gothamist soll Anfang Februar das New York Arts Revival mit Konzerten beziehungsweise Auftritten unter anderem von Trompeter Wynton Marsalis, Amy Schumer und Chris Rock stattfinden.

Dem entgegen steht eine kürzliche vorsichtige Schätzung des führenden US-amerikanischen Virologen Anthony Fauci. Dieser rechnet erst im Herbst 2021 damit, dass wieder Konzerte steigen. Einem Bericht der New York Times zufolge hatte Fauci in einer virtuellen Gesprächsrunde gesagt: „Wenn alles richtig läuft, wird das irgendwann im Herbst 2021 passieren, so dass, wenn wir Anfang oder Mitte Herbst haben, sich Leute wieder sicher dabei fühlen können, auf der Bühne aufzutreten sowie im Publikum zu sein.“ Allerdings hat Fauci diese Prognose daran geknüpft, dass bis dahin 70 bis 85 Prozent der US-Bevölkerung durchgeimpft sind. Dadurch wäre ein angemessenes Maß an Herdenimmunität erreicht.

🛒  DAS LIVE-ALBUM NIGHTS OF THE DEAD, LEGACY OF THE BEAST VON IRON MAIDEN JETZT BEI AMAZON BESTELLEN!

Wann hierzulande beziehungsweise in Europa wieder Konzerte und Festivals stattfinden können, kann man derzeit sicherlich nicht verlässlich einschätzen oder vorhersagen. Natürlich hängt dies auch vom Impffortschritt ab. Aktuell schreiten die Impfungen eher schleppend voran, was sich aber vielleicht ja noch ändert. Nichtsdestotrotz bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, bis wieder Konzerte möglich sind.

 

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost arbeiten an "mehreren großen Sachen" für 2021

Die Okkult-Metaller von Ghost haben zum Jahresende einen Vorausblick auf 2021 gewagt. Im zugehörigen Post in den sozialen Medien (siehe unten) verraten die Schweden um Band-Mastermind Tobias Forge, dass sie momentan "eifrig an mehreren großen Sachen für dieses Jahr arbeiten". Man möge ihr Schweigen bitte nicht mit Nichtstun verwechseln. Start der wilden Zwanziger So heißt es in der Ghost-Botschaft vom 30. Dezember 2020: "Liebe Freunde, ich hoffe, diese Nachricht erreicht euch in relativ guter und hoffnungsvoller Verfassung für die Zukunft. Unnötig zu erwähnen, haben wir alle ein seltsames Jahr erlebt. Manche von uns sogar ein absolut katastrophales Jahr mit Einsamkeit, einem…
Weiterlesen
Zur Startseite