Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Vater von Queensryche-Sänger Todd LaTorre begeht Suizid

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Vater von Queensryche-Sänger Todd La Torre hat sich nach Meldungen verschiedener amerikanischer Nachrichtportale das Leben genommen. Der 73jährige wurde gestern Morgen tot in seinem Büro aufgefunden.

William LaTorre hat sich vermutlich am Donnerstag um 7 Uhr morgens im Büro an seinem Arbeitsplatz, dem LaTorre Wellness Center in St.Petersburg, Florida, erschossen. Die Waffe wurde in der Nähe der Leiche gefunden.

Der Vater des Queensryche-Sängers war Chiropraktiker und machte 1989 Schlagzeilen, als er an einen Bootsunfall beteiligt war, der das Leben von vier Teenagern kostete. Todd, damals 16, zwei seiner Freunde und seine Mutter befanden sich an jenem Tag ebenfalls auf dem Boot.

William LaTorre wurde später vor Gericht freigesprochen. Sein Anwalt in diesem Fall, Barry Cohen, hatte LaTorre noch kurz vor dessen Suizid getroffen, aber keine Anzeichen für dessen Vorhaben entdecken können.

Da William La Torre keinen Abschiedsbrief hinterlassen hat, ist somit unklar, was ihn dazu trieb, sich das Leben zu nehmen. Auch sein Sohn Todd äußert sich in einem Statement nicht zu möglichen Ursachen, bestätigt allerdings, dass Queensryche trotz des tragischen Vorfalls keine der geplanten Shows absagen werden.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: Black Metal-Katzen auf Twitter

Was könnte besser zusammenpassen als eiskaltes, frostgebissenes Schwarzmetall und Mitbewohner, die ihre Menschen oftmals ebenso verachten, wie der gemeine Black Metal-Künstler die Menschheit an sich? Das hat sich wohl auch der Betreiber des Twitter Accounts ‘Black Metal Cats’ gedacht, als er anfing, die Bilder von majestätischen Stubentigern mit den Texten finsterer Black Metal-Songs zu verbinden. Das Ergebnis? Mehr als sehenswert. Wer also seine tägliche Dosis Cat-Content mit seiner täglichen Dosis Schwarzmetall verbinden möchte, der ist hier genau richtig. Into eternal nights, hearing the call of the wintermoon. pic.twitter.com/rInhFL1mjp — Black Metal Cats (@evilbmcats) 2. Februar 2016  
Weiterlesen
Zur Startseite