Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Video: Kühe gehen zu Stoner/Doom-Riffs ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Weiten des Internets fördern immer wieder aufs Neue Spaßiges, Absurdes und Abseitiges zu Tage. So auch heute. Es geht um eine Herde Kühe auf einer Weide in Neuseeland (siehe Video unten). Die durften sich – oder mussten sich, je nach Auslegung – eine Handvoll Stoner- und Doom-Riffs reinziehen, die ihnen Gitarrist Tom Latta von der  Stoner/Sludge/Doom Metal-Kapelle Swamp Dweller um die Ohren gehauen hat.

Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss

Wie diese skurrile Idee auch immer entstand, doch Tom Latta schwebte vor, wie wohl die örtlichen Kühe auf seine dröhnenden Heavy Metal-Sounds reagieren würden. So hat der Musiker keine Mühen gescheut und ein Offroad-Gefährt ins Owaka-Tal in den wunderschönen Catlins-Bergen in Neuseeland gefahren. Mit dabei auf der Ladefläche: sein Verstärker, seine Axt und vermutlich ein Generator (denn irgendwoher muss der Amp ja seinen Strom bekommen). Und dann blieb Latta nur noch übrig, alle Regler auf Elf zu drehen und ordentlich in Saiten hauen.

🛒  eine kuhglocke fürs Schlagzeug jetzt bei amazon ordern!

Die Reaktion der Kühe: Sagen wir mal so – eher verhalten. Das, was die Rindviecher da tun, moshen zu nennen, wäre sicherlich übertrieben. Erst einmal drehen sie verwundert die Köpfe in die Richtung, aus der der Lärm kommt. Doch dann schauen und hören sie immerhin interessiert zu. Eine Kuh denkt sich vielleicht gerade: „Ich könnte etwas mehr Cowbell gebrauchen!“ Nach einer kurzen Abcheck-Phase trotten dann ein paar Rinder ein paar Schritte weiter. Zumindest sucht keine der Kühe unmittelbar das Weite. Dementsprechend positiv fällt auch das Fazit von Tom Latta aus: „Ich denke, sie mögen es!“ Wir sagen: Danke, Internet! Das waren wieder immerhin fünf Minuten, während derer wir einen plausiblen Grund hatten, uns vor Arbeit zu drücken.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Hair Metal-Ikone Tawny Kitaen mit 59 Jahren verstorben

Schauspielerin und Model Tawny Kitaen ist tot. Bekannt aus dem Musikvideo zum Whitesnake-Hit ‘Here I Go Again’ (siehe Video unten) starb die US-Amerikanerin am Freitag, den 7. Mai im Alter von 59 Jahren. Zu den Umständen sowie der Ursache ihres Todes ist bislang nichts weiteres bekannt. Tawny und Sänger David Coverdale heirateten letztlich 1989, ließen sich jedoch zwei Jahre später wieder scheiden. Ruhe in Frieden Ihre beiden Kinder Wynter und Raine Finley, die sich zusammen mit ex-Mann und Baseball-Spieler Chuck Finley hatte, verkündeten des Tod von Tawny Kitaen in den sozialen Medien. Dort schrieben sie: "Wir sind todunglücklich und traurig,…
Weiterlesen
Zur Startseite