Ville Valo: Richtige Entscheidung, HIM aufzulösen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ville Valo ist bekanntlich wieder mit neuer Musik am Start. Am 13. Januar veröffentlicht der Finne mit NEON NOIR sein erstes Soloalbum. Nun hat der 45-Jährige in einem aktuellen Gespräch mit Radio Bob! erneut bekräftigt, dass er es für die richtige Entscheidung hält, dass sich HIM aufgelöst haben. Der Zahn der Zeit habe an der Formation genagt.

Rettungsanker

„Ich finde, es war der richtige Entschluss, dass wir mit HIM Schluss gemacht haben“, gab Ville Valo zu Protokoll. „Wir haben es für lange, lange Zeit gemacht. Und es fing an, ein wenig zu verwelken. Vielleicht war es in unserem Interesse. Und vielleicht war es einfach ein Zeichen der Zeit. Wir waren für so eine lange Zeit beieinander, dass wir selbst wirklich überrascht waren, dass es so lange gehalten hat.“ HIM sind 2017 auf eine ausgedehnte Abschiedstournee gegangen. Danach zog das Quintett einen Schlussstrich unter seine 26-jährige Karriere.

Darüber hinaus sprach Ville Valo noch darüber, wie es sich für ihn anfühlt, neue Musik rauszubringen. „Es ist fantastisch, aber auch ein wenig seltsam. Es ist immer aufregend, aber zugleich auch ein wenig einschüchternd. Die Schmetterlinge in meinem Bauch werden jedes Jahr größer. Vielleicht kriege ich eines Tages Flügel. Es war zudem ein langer und komischer Prozess, das Album zu machen. Denn es ist mehr oder weniger ein Rettungsanker, denn ich war während der Pandemie richtig deprimiert. Das war nicht die leichteste Zeit. So war die Platte sehr wichtig dafür, mich halbwegs zurechnungsfähig zu halten, mir Fokus zu geben, meine Energie irgendwo reinzustecken, und etwas Positives aus dem Negativen zu gewinnen. Für mich ist es ein Artefakt dieser Zeit. Und es ist mein erstes Soloalbum, auf dem ich sogar alle Instrumente gespielt habe.“

🛒  NEON NOIR JETZT BEI AMAZON VORBESTELLEN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wendy Dio stellt Scheidungsgerüchte klar

Entgegen zahlreicher Spekulationen, die noch zu Lebzeiten von Hard Rock- und Heavy Metal-Ikonie Ronnie James Dio die Runde gemacht hatten, stellte die Witwe und langjährige Managerin des Musikers, Wendy Dio, kürzlich klar: „Ronnie und ich haben uns nie scheiden lassen.“ Während eines aktuellen Interviews mit Rock Hard Greece konfrontierte Sakis Fragos die inzwischen 77-Jährige mit den Internet-Gerüchten um die vermeintliche Ehescheidung der Dios. „Ich war nie geschieden“, erklärte sie. „Ich weiß nicht, woher dieses Gerücht stammt. Die Person, die die Scheidungspapiere finden kann, bekommt von mir eine Million Dollar.“ Nichts für ungut Viel eher betonte Wendy die Bandbreite von Konflikten,…
Weiterlesen
Zur Startseite