Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Von Kiss bis Pink Floyd: Studie zu Vokabular von Rockbands

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Musik-Fan und Soziologe Brian Chelsey hat sich für eine Studie zehn Rockbands vorgenommen, in der Absicht herauszufinden, welche das umfangreichste Vokabular in den Texten ihrer Songs verwendet.

Wie rollingstone.de berichtet, untersuchte Chelsey Mithilfe der Songtext-Sammelplattform A-Z Lyrics die durchschnittliche Anzahl der Wörter in einem Song-Text (y-Achse) und gleichzeitig die Menge spezifischer, einmalig verwendeter Begriffe (x-Achse).

Etwa gleichauf liegen mit 200 bis 220 Wörtern pro Song demnach The Eagles, The Rolling Stones, Aerosmith, U2 und Led Zeppelin. Etwas mehr sind es bei Metallica (235), deutlich mehr bei Bon Jovi (280).

Interessant sind vor allem die Ergebnisse für Pink Floyd und Kiss. Während die britische Prog-Legende mit weniger als 140 Wörtern pro Song auskommt, besitzt sie gleichzeitig das mit weitem Abstand umfangreichste Vokabular.

Kiss hingegen offenbaren sich als Minimalisten, die seit dem Beginn ihrer Karriere 1974 nicht mehr als 1400 unterschiedliche Wörter verwendet haben. Chelsey merkt dazu an, dass man mindestens 2000 verschiedene Wörter benötige, um überhaupt auf einfachste Art miteinander kommunizieren zu können.

Dass es darauf allerdings nicht unbedingt ankommt, merkt der Soziologe im Fazit der Studie selbst an: „Klassische Rockbands verwenden kein besonders ausführliches Vokabular; sie vertrauen dafür mehr auf Instrumentals, Stimmeinlagen und Raw Energy.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Metaller und Rocker freuen sich für Joe Biden

Nachdem Joe Biden die 20 Wahlmännerstimmen von Pennsylvania zugerechnet werden, wird der 77-Jährige bekanntlich der nächste, nunmehr 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden. Daran dürften auch die Klagen und erratischen Äußerungen von Donald Trump nichts mehr ändern. Im Internet verleihen daraufhin zahlreiche Rocker und Metaller ihrer Freude darüber Ausdruck. Ex-Skid Row-Sänger Sabastian Bach zum Beispiel schrieb: "In den letzten vier Jahren habe ich das Wort Präsident nicht mit einem Namen danach gesagt. Nicht einmal ein Mal. Es fühlt sich glorreich an. Es ist wunderschön, die Worte 'Präsident Biden' zu sagen. Danke für die Hoffnung für Rock'n'Roll!" Amy Lee,…
Weiterlesen
Zur Startseite