Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Von Saxon gibt es jetzt nach Leder riechende Duftkerzen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Saxon bewerben sich mit dem Verkauf ihrer bandeigenen Kerzen um den Preis für die skurrilsten Merchandise-Produkte. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit und zum vierzigsten Jubiläum der Metal-Band, gibt es entflammbare schwarze Stimmungsmacher zu kaufen.

Das besondere daran: Die Kerzen brennen nicht nur lichterloh, sondern verströhmen zudem auch noch einen bestimmten Duft. Und natürlich liegt nach dem Entflammen einer Saxon-Kerze kein blumig fruchtiger Geruch in der Luft, sondern passend zum vierten Studioalbum DENIM AND LEATHER schnuppern die Wachsleuchten nach Leder. Das verspricht zumindest eine offizielle Produktbeschreibung, in der es heißt:

„Diese streng limitierte Edition riecht natürlich nach Leder. Perfekt, wenn nebenbei die liebsten Saxon-Melodien aus den Boxen dröhnen!“

Die Kerzen kosten vierzig Dollar, was umgerechnet in etwa 36 Euro sind und damit alles andere als ein Schnäppchen. Die Firma, die hinter den Saxon-Kerzen steckt, hat bereits eine größere Auswahl an Duftkerzen mit Musikthema hergestellt. Es gibt beispielsweise eine Rolling Stones inspirierte ‘Paint It, Black’-Kerze, die nach Kardamom und Gewürznelke riecht und eine Prince-inspirierte ‘Raspberry Beret’-Kerze mit Himbeer-Geruch.

teilen
twittern
mailen
teilen
Cheers: Diese Bands trinken ihre eigenen Weine, Biere und Spirituosen

Bedruckte T-Shirts waren gestern – zumindest, wenn man sich folgende hochwertigen Brände und Tropfen ansieht. Um ihre eigenen Biere, Weine und Spirituosen verkaufen zu können, kollaborieren zahlreiche Bands mit verschiedenen Brauereien, Weingütern und Brennereien. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf einige wenige ausgewählte Tropfen und die Geschichten dahinter. Wie in einer guten Bar ist für jede*n etwas dabei – auch für jene, die auf Alkohol verzichten. Marilyn Manson Aleister Crowley, Vincent van Gogh, Ernest Hemingway, Edgar Allan Poe und Oscar Wilde: Sie alle waren begeisterte Absinth-Trinker. Der Ursprung der grünfarbigen Spirituose findet sich in der Schweiz des späten 18.…
Weiterlesen
Zur Startseite