Voodoo Kiss: Die Wiederbelebung mit neuem Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mitte der Neunziger Jahre machten sich im süddeutschen Ostalbkreis vier Musikbegeisterte auf, ihre musikalischen Visionen in die Tat umzusetzen. So fiel im Jahr 1995 der Startschuss für die Hard’n’Heavy-Band Voodoo Kiss, die es nach einem anfänglichen Sängerwechsel und harter Arbeit im Proberaum schon früh auf die Bühnenbretter zog. In den ersten vier Jahren nach der Band-Gründung gelang es Voodoo Kiss, sich mit Liveshows regional einen hervorragenden Namen zu erspielen.

Neben zahlreichen Clubshows folgten etliche Festival-Auftritte. Im Ostalbkreis erlangte die Band mit ihrem Engagement durchaus lokalen Kultstatus. Doch Voodoo Kiss wollten mehr. Mangels vernünftiger Alternativen stellte Schlagzeuger Achim Ostertag mit ein paar Freunden 1997 kurzerhand ein eigenes Festival auf die Beine. Jenes bestritten Voodoo Kiss erfolgreich als Haupt-Act: Das Summer Breeze Open Air in Abtsgmünd.

Feuer und Flamme für Voodoo Kiss

Aus Anlass des 25. Summer Breeze-Jubiläums fand sich die Kult-Band aus dem Ostalbkreis in der instrumentalen Urbesetzung wieder zusammen. Verstärkt durch einen Mikrofonprofi, Ausnahmesänger Gerrit Mutz, wird jetzt endlich das Debütalbum aufgenommen, auf dem neben Mutz auch Steffi Stuber (unter anderem Mission In Black, ‘The Voice Of Germany’) Gesang beisteuern wird. Mit Reaper Entertainment hat sich auch direkt ein erfahrenes Label der Band angenommen. Flori Milz vom Label kennt die Band schon lange, er hat damals bereits einige Konzerte von Voodoo Kiss gesehen und musste mit seinem Geschäftspartner Greg Rothermel nicht lange überlegen.

Das Label ist – genau wie die Band – Feuer und Flamme! Achim Ostertag kommentiert: „Nach über 20 Jahren Funkstille ging es die letzten Wochen Schlag auf Schlag. Der Deal mit Reaper Entertainment und die Begeisterung von Flori und Greg pushten uns und die Ausnahmen zum Debutalbum nochmals zusätzlich. Wir freuen uns riesig, ab sofort Teil der Reaper Familie zu sein.“ Flori Milz fügt hinzu: „Als Achim mir von seinem Vorhaben erzählt hat, Voodoo Kiss wiederzubeleben, musste ich keine Sekunde überlegen. Ich bin ja ebenfalls im Ostalbkreis aufgewachsen, war Teil der lokalen Metalszene und habe die Band auf dem ersten Summer Breeze Festival gesehen.

Das Album zu veröffentlichen ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es freut mich dadurch Teil dieser außergewöhnlichen Geschichte sein zu dürfen!“ Das Band-betitelte Debütalbum wird am 19.08.2022 auf CD, Vinyl und Digital veröffentlicht. Weitere Infos in Kürze. Seid gespannt!

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal sells: Mehr Rock und Heavy Metal in Werbeclips

Grau ist einfach kein Metal: Dieser Clown ist definitiv Death Metal: Troy Sanders (Mastodon) schwört auf Orange Amps: Wenn ein waschechter Metalhead eine Punk Band bewirbt: Headbangen leichtgemacht, mit Pepsi: Die richtige Musik für die richtige Frisur: Headbangende Frauen schaut sich doch jeder gerne an: Brent Hinds (Mastodon) leidet an OHP (Overwhelming Hunger Pains): --- Dragonforce zeigen sich multitaskingfähig: Ist Slash nun Männlein oder Weiblein? Der Honda würde sicherlich auch Judas Priest gefallen: Chris Barnes als perfekter Autoverkäufer: Alice Coopers ‘Poison’ macht sich auch im Volkswagen gut: Metalheads haben auch ihre weichen (rosa) Seiten: Death Metal oder Deaf Metal? Manche…
Weiterlesen
Zur Startseite