Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Wacken-Sonderheft: Redaktionsmeinung und Faktenliste

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Tops und Flops

Valeria Barvulsky
Top: Flaschenfußball im METAL HAMMER-Stand, Anzos Morgengesang am Donnerstag: „Ich weiß nicht weiter, ich weiß nicht, wo wir sind“ und Alice Cooper als persönliches Highlight
Flop: Männerschlange vor den Frauenklos mit Kackrolle, schwierige Security Frauen und 3 Stunden Blockade eines MH-Mitarbeiters auf dem Bus-Klo

Tobias Gerber
Top: Relaxte Atmo, fetter Old School-Gig von Overkill, ungewohnte Setlist von Iron Maiden, der Lakritze-Pain-Likör.
Flop: Blackie Lawless (obwohl die Songs wie immer super waren), drei Stunden METAL HAMMER-Party waren etwas wenig.

Marc Halupczok
Top: Mötley Crüe, Overkill, Slayer und Raven sorgen für Gänsehaut! Viele nette Leute getroffen und viele nette Getränke getrunken.
Flop: Die Toilettensituation backstage und auf dem Gelände war eine Frechheit! Gleiches gilt für die zum Teil sehr unfreundliche und unwissende Security. Beides lief in den letzten Jahren viel besser!

Sebastian Kessler
Top: Iron Maiden über alles! Entspannte Atmosphäre am Campingplatz. Geiles Wetter. Viele bekannte Gesichter. Exzellentes Wackinger-Futter.
Flop: Amorphis werden zur Mittagszeit verheizt. TUNES OF WAR von Grave Digger kam nicht so fett wie erhofft. METAL HAMMER-Party gnadenlos abgewürgt.

Jakob Kranz
Top: Overkill: D.D. und Blitz sind die coolsten Säue am Platz. Sonst sehenswert: Immortal, Lock Up, Crucified Barbara, The New Black.
Flop: Slayer, W.A.S.P. und Mötley Crüe verpasst, METAL HAMMER-Party zu früh vorbei, Amorphis spielen bei Tageslicht.

Christof Leim
Top: Iron Maiden trotz neuer Songs, Slayer wegen Macht, Mötley aus der Ferne. Die METAL HAMMER-Awards mit Schmier: Hatten wir nicht ausgemacht, dass in der Flasche auch ein bisschen Cola sein soll? Nein? Oh. Es gab zwar viel zu tun, aber Wacken war trotzdem stressfrei und cool. Vor allem Daumen hoch für: die gesamte METAL HAMMER-Crew, unsere Party und unser Camp.
Flop: Iron Maiden wegen neuer Songs. Ich habe mal wieder viel zu viele Bands verpasst; das ist echt nicht mehr lustig.

Manuel Liebler
Top: Mighty Maiden, Mighty Crüe und Mighty Rumtopf! Dazu noch: das Karibikwetter und Lake Of Tears.
Flop: Die gefühlten drei dutzend Rückreisestaus, Frei.Wild können ihre Instrumente immer noch nicht spielen und mein „Lieblingssecurity“ an der W.E.T. Stage.


teilen
twittern
mailen
teilen
Runder Geburtstag: Diese Alben werden 2020 zwanzig Jahre alt

Prince beschreibt in seinem Song ‘1999’ ziemlich passend die Ängste, die beim Übergang von 1999 ins Jahr 2000 vorgeherrscht haben. PC-Crashs mit apokalyptischen Zuständen wurden in den Medien prophezeit. Doch da war auch eine Vorfreude für diesen offenbaren Schritt in die Zukunft. Musikalisch untermalt wurde die Zeit mit ‘It's My Life’ von Bon Jovi und ‘Nothing Else Matters’ von Metallica, die auf keiner Party-Playlist fehlen durften. Das Jahr 2000 machte aber auch Nu-Metal zum Mainstream-Erfolg. Diese Alben feiern dieses Jahr runden Geburtstag und erinnern an eine Zeit, als CDs noch vorbestellt und Booklets mit den Songtexten noch studiert wurden. White…
Weiterlesen
Zur Startseite