Toggle menu

Metal Hammer

Search

We Came As Romans: Kyle Pavone wird nicht ersetzt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update]Im Herbst brachten We Came As Romans nach dem Tod von Sänger Kyle Pavone ihre Shows zusammen mit Bullet For My Valentine ohne den Co-Frontmann über die Bühne. Der zweite Fronter Dave Stephens teilte dem Kerrang!-Magazin nun mit, dass die Band auch in Zukunft weitermachen werde.

Die erste Hürde ist genommen

„Ich denke, jetzt brauchen wir etwas Zeit, um unsere Trauer zu lenken. Wir haben die Tour fertig gespielt und damit eine erste sehr schwierige Hürde gemeistert. Ich denke, der nächste Schritt wäre, ohne ihn Musik zu schreiben, und ich bin mir nicht sicher, wann das passieren wird.

Wir planen auf jeden Fall weiterzumachen. Kyle und wir haben so viel Zeit in die Band gesteckt, um diese zu verwirklichen und ich weiß, dass er fuchsteufelswild wäre, wenn wir das Handtuch werfen würden.“

Fortan als Quintett

Ein Ersatz für Pavon sei auch für die Zukunft nicht geplant, wie Stephens weiterhin erzählte:

„Unsere bisherigen Lieder haben Kyle und ich zusammen geschrieben und sie sind zum Teil auch immer noch meine Songs, aber sogar für mich ist es seltsam, wenn ich seine Parts übernehme.

Ich weiß für die Fans und die Band ist das ebenfalls eine komische Situation, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie viel seltsamer es wäre, wenn jemand anderes diese dauerhaft singen würde. Wir möchten nie wieder ein sechstes Mitglied aufnehmen. Wir wollen unser Bestes geben, Kyle zu ehren und ihn stolz zu machen, aber wir werden ihn nie ersetzen. Er wird definitiv nicht vergessen werden.“


[Originalmeldung vom 12.09.2018]We Came As Romans gaben bekannt, dass sie als Band weitermachen werden, ohne den verstorbenen Sänger Kyle Pavone zu ersetzen. Co-Frontmann Dave Stephens enthüllte diese Neuigkeiten in einem kurzen Facebook-Video. Sie werden daher wie geplant bei der kommenden Bullet für My Valentine-Tour auftreten.

Das Statement lautet wie folgt:

„Wir haben beschlossen, dass es das Beste ist, wenn wir die Bullet for My Valentine-Tour spielen. Wir denken das ehrt Kyle am meisten und wir können über seine Stiftung – die Kyle Pavone Foundation – sprechen und so weitermachen, wie er gewollt hätte. Wir werden Kyle nicht ersetzen. Wir werden zu fünft weitermachen und sein Leben für die nächsten Wochen ehren, indem wir auf Tour sind.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Internet-Fundstück der Woche: Meowtallica

Während Fans noch immer auf das neue Metallica-Album warten - mittlerweile gibt es ja wenigstens ein ominöses Veröffentlichungsdatum - hat sich das Internet einer Neu-Interpretation der Klassiker angenommen - MIT KATZEN!einsELF Aber hört und seht selbst: Meowtallica!
Weiterlesen
Zur Startseite