„Wenn dieser Abend in die Hose geht, kann man mich anschließend aus dem Rhein fischen“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das vollständige Interview lest ihr nur in der August-Ausgabe des METAL HAMMER.

„Die Wacken-Jungs riefen uns irgendwann letztes Jahr an und sagten, dass 2015 beide Bühnen zeitgleich und zur besten Spielzeit, sprich: direkt nach Sonnenuntergang, für eine einmalige Doppel-Show frei seien“, so Produzent O’Neill. „So entstand die Idee, mit Trans-Siberian Orchestra und Savatage quasi parallel aufzutreten. Eine solche Chance, sämtliches Equipment und alle Musiker für beide Bands gleichzeitig vor Ort zu haben und beide Bands am gleichen Abend zur gleichen Zeit präsentieren zu können, werden wir vermutlich nie wieder bekommen.”

Das bedeutet, dass Savatage und Trans-Siberian Orchestra zeitgleich auf zwei Bühnen spielen werden? Oder wie kann man sich das vorstellen?

Oliva: „Wie das genau funktionieren wird, wissen wir selbst noch nicht.”

O’Neill: „Um ehrlich zu sein: Keiner weiß momentan, was sich tatsächlich in Wacken abspielen wird. Es gibt die Überlegungen A, B, C, D, E, F und G, es gibt unglaublich viele Optionen mit diversen Für und Widers. Es ist schwer, dies in wenigen Worten zu erklären, und noch schwieriger, sich für eine der Möglichkeiten zu entscheiden. Fakt ist: Wir haben alle dafür notwendigen Musiker vor Ort, wir können, wenn wir wollen, beide Bühnen nutzen, und wir haben alle Bühnenaufbauten dabei, um die größtmögliche und spektakulärste Show abzuliefern, die man jemals von Savatage gesehen hat.”

Oliva: „Seit mehr als fünf Monaten grübeln wir über die perfekte Setlist. Und seit einem Jahr bereite ich mich intensiv auf diesen Abend vor, sogar mit einem Per- sonal Trainer, um mich wieder in Form zu bringen. Ich kann nur sagen: Falls dieser Abend in die Hose geht, kann man mich anschließend aus dem Rhein fischen.”

Na ja, vermutlich eher aus der Elbe.

Oliva: „Wie auch immer. Was ich damit sagen will: Die Menschen in Deutschland waren immer die loyalsten Savatage-Anhänger der Welt. Was die amerikanischen Fans für Trans-Siberian Orchestra sind, sind die deutschen Fans für Savatage. Deshalb will ich ihnen das sensationellste Spektakel bieten, das sie jemals von dieser Band gesehen haben. Aus diesem Grund spielen wir in Wacken; aus keinem anderen.”

Wie viele Stücke wird es denn überhaupt geben?

O’Neill: „Ganz genau kann ich dir das noch gar nicht sagen, aber wir werden ein zweieinhalbstündiges Spektakel abfeuern, so viel steht fest. Noch einmal, und das ist jetzt keine Ausrede: Wir arbeiten unter Hochdruck an den verschiedensten Ideen. Wenn es bereits ein wirklich konkretes Konzept gäbe, würden wir es dir verraten.”

Noch mehr dazu lest ihr nur in der August-Ausgabe des METAL HAMMER. Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden.

 

 

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Die schönsten Cover-Artworks aus dem METAL HAMMER-Forum

Die Kunst des Cover-Artworks - während manche kläglich an ihr scheitern, verwandeln andere Künstler ihre Alben geradezu in kleine Meisterwerke. Den hässlichsten Cover-Artworks haben wir uns bereits ausführlich gewidmet, doch nun ist die Zeit gekommen, besonders gelungene Artworks lobend zu erwähnen. Im METAL HAMMER-Forum wurde fleißig diskutiert und wir haben für euch die Favoriten der Forums-User herausgesucht und oben in die Galerie gepackt. Viel Spaß dabei! Welches Cover, das nicht in der Liste vorkommt, findet ihr am schönsten? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter - und natürlich im METAL HAMMER-Forum!  
Weiterlesen
Zur Startseite