Toggle menu

Metal Hammer

Search

Zu Fuß nach Wacken: Vier Schwaben wandern in den Norden

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Buttenhausen, Schwäbische Alb: Von hier aus sind es 1066 Kilometer nach Wacken. Das schreckt vier wackere Kissin’ Dynamite-Fans aber nicht davon ab, die Reise zu Fuß zu unternehmen. Wie der Alb Bote berichtet, sind Christian Ströbele, Gerhard Gerster, Frank Schmid und Jimmy Müller (Vater von Kissin’ Dynamite-Gitarrist Jim) versierte Wanderer.

Letzterer habe seinem Sohn das Versprechen gegeben, zu Fuß nach Wacken zu pilgern, sollten Kissin’ Dynamite dort auftreten. Und so wird sein vierter Wacken-Besuch wohl der beschwerlichste – zumindest, was die Anreise betrifft. Dienstag früh um 6:06:06 Uhr soll es losgehen, und Jimmy Müller hofft: “Vielleicht werden ja auch mal unterwegs zum Grillen und auf ein Bier eingeladen.”

Das Wandern ist des Müllers Lust

Wir wünschen viel Glück dabei, dass diese Reise ohne Zwischenfälle verlaufen wird – 50 Kilometer täglich sind schließlich eine Menge, und komplett luxusbefreit zudem: Keine Hotels sind angesagt, sondern Schlafsäcke und Übernachtungen im Freien. “Am Freitag ist es dann soweit: Kissin’ Dynamite werden Wacken rocken”, so Müller. “Um 15 Uhr auf der Headbanger Stage. Wegen dieser 45 Minuten pilgern wir 666 Meilen dorthin.”

Die METAL HAMMER August-Ausgabe 2017: Accept vs. Blind Guardian, Hammerfall, Alice Cooper, With Full Force, Matapaloz u.v.a.

Photo: Florian Stangl
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen