Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Zwei Künstler bekannter Slayer- und Judas Priest-Albumcover verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Roslaw Szaybo und Larry Carroll, zwei Grafikdesigner, die hinter einigen bekannten Album-Kunstwerken stecken, sind in der vergangenen Woche gestorben. Der in Polen geborene Künstler Szaybo war vor allem dafür bekannt, das ikonische Logo für Judas Priest sowie die Albumcover für einige der größten Veröffentlichungen der Band zu entwerfen.

Szaybos Arbeiten zierten unter anderem SIN AFTER SIN, HELL BENT FOR LEATHER, STAINED GLASS und BRITISH STEEL. Die Hand, die auf dem zuletzt genannten Album eine Rasierklinge hält, stammt von Szaybo selbst. In seiner langen und erfolgreichen Karriere entwarf er aber auch Platten-Artworks für The Clash, Santana, Janis Joplin und viele mehr. Der Künstler wurde 85 Jahre alt.

Der in Australien geborenen und in den USA aufgewachsene Lawrence „Larry“ Carroll, verstarb im Alter von 65 Jahren, wie Artforum und Galerie Karsten Greve bekanntgaben. Neben vielerlei ausdrucksstarker Skulpturenbilder war der Künstler für die Cover-Gestaltung der Slayer-Alben REIGN IN BLOOD, SOUTH OF HEAVEN, SEASONS IN THE ABYSS und CHRIST ILLUSION verantwortlich.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Cameo: Personalisierte Nachrichten von Band-Mitgliedern von Slayer, Megadeth u.v.w.

Im Internet gibt es jede Menge witziger Spielereien, mit denen man seine Zeit vertreiben kann und mit denen man auch ab und an jemandem eine Freude machen kann. Eine solche Idee steckt wohl auch hinter dem US-amerikanischen Startup-Unternehmen Cameo, das es einem ermöglicht, Sätze von Stars zu hören, die man schon immer von ihnen hören wollte. Personalisierte Videobotschaften für jeden Anlass "Buche personalisierte Video-Shoutouts von deinen Lieblingsleuten", heißt es da auf der Seite, auf der unter anderem mit Reaktionsvideos von Leuten geworben wird, die eine solche persönlichen Nachrichten erhalten haben.  Gegen ein paar Geldscheine kann man seinen Idolen also einen…
Weiterlesen
Zur Startseite