Toggle menu

Metal Hammer

Search

3sat rockt den Tag der Arbeit: Rammstein, Kiss und Metallica im TV

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Seit dem frühen Morgen gibt es auf 3sat ausschließlich Konzertmitschnitte zu sehen. Thematisch schön nach Genres sortiert, ging es los mit Klassikern.

Joan Baez, Tina Turner und Queen beglückten ab 6:14 Uhr die Liebhaber zeitloser Pop- und Rock-Klassiker, zur Mittagszeit zeigt 3sat Udo Lindenberg und Peter Maffay live.

Am Abend kann man getrost demonstrieren oder ein Bierchen trinken gehen, denn die Konzerte von Shania Twain, Adele, Kylie Minogue und Miley Cyrus sind knallharte Weggucker.

22:25 Uhr: Rammstein

Ab kurz vor halb elf lohnt sich das Einschalten jedoch: Mit Rammstein „Live in Madison Square Garden“ vom 11. Dezember 2010 beginnt die harte Reise durch die Nacht.

Darauf folgen zwar U2, aber irgendwie bekommt man die Zeit bis 1:50 Uhr gewiss überbrückt, denn dann stehen Aerosmith mit ihrer Donington-Headlinershow vom 15. Juni 2014 auf dem Programm.

Um 2:50 Uhr sind Kiss zu sehen: Ihre 2014 absolvierten neun „Rocks Vegas“-Shows im „Hard Rock Cafe“ Las Vegas anlässlich des 40. Band-Geburtstags sind legendär.

„Franzosen für eine Nacht“

Vorletzter Programmpunkt sind um 3:45 Uhr Metallica: Mit „Français Pour Une Nuit“ kann man das Konzert im Amphitheater zu Nîmes am 7. Juli 2009 miterleben.

Passender Abschluss um 5 Uhr früh sind dann Mötley Crüe und „The End – The Final Tour“ von 2015: Am 31. Dezember jenes Jahres gaben die Glam-Rocker ihr finales Konzert in Los Angeles vor 18.000 Zuschauern.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica nehmen 42 Millionen Euro mit 15 Gigs in D-A-CH ein

Die derzeitigen Shows von Metallica sind absolut fett. Kein Wunder, dass sich das herumspricht und folglich alle Konzerte in vollen Hütten steigen. So auch bei den jüngsten 15 Gastspielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Einem Bericht den Branchenmagazins "Pollstar" zufolge waren all diese Gigs restlos ausverkauft. Insgesamt setzten James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Rob Trujillo dabei 486.130 Tickets ab, womit sie rund 42 Millionen Euro einnahmen. Bei solch beeindruckenden Zahlen lohnt sich zudem ein Blick auf die ein paar einzelne Konzerte. Allein zur Live-Premiere von Metallica im Berliner Olympiastadium pilgerten 68.452 Metaller ins Rund im Westend der deutschen Hauptstadt.…
Weiterlesen
Zur Startseite