Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24
40 Jahre METAL HAMMER

40 Jahre METAL HAMMER: Die Iron Maiden-Titel 1984-2000

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Verneigungen und Verfehlungen

Ach ja, Bruce Dickinson. Der Iron Maiden-Frontmann ist in der Metal-Welt vor allem für zwei Dinge bekannt: Eine der absolut großartigsten Stimmen aller Zeiten, und einen mehr als fragwürdigen Kleidungsstil. Kaum ein Sänger mit so einem Stellungswert im Metal bekommt so viel Spott für Frisuren oder alberne Hosen ab. Und seien wir mal ehrlich, von beidem gibt es mittlerweile mehr als genug.

Umso besser, dass wir uns heute näher das Phänomen Iron Maiden unter die Lupe nehmen. Als eine der wichtigsten und unbestreitbar besten Metal-Bands landeten die eisernen Jungfrauen schon ziemlich oft auf der prächtigen Titelseite des METAL HAMMER. Und zwar völlig zu Recht. Neben der Ehrwürdigung der Band sind die Cover aber auch noch für etwas anderes gut: Zeitgeschichte. Denn dank Bruces extravaganten Stils lässt sich schön sehen, was mode- und frisurentechnisch in den verschiedenen Jahren los war. Zumindest, wenn die Sirene nicht mit Samuraischwert und Federmaske posiert.

Iron Maiden: Eine Band mit viel Geschichte

Aber auch, was bei der Band gerade los ist. Jubeljahre und Besonderes werden gerne mit Band-Maskottchen Eddie dargestellt, sonst sind bis in die späten 90er meistens Bruce oder Steve vertreten. Es gibt einen Titel mit dem umstrittenen Ersatz Blaze Bailey – und sonst im Vergleich sehr wenig. Lässt sich daran der tiefe Punkt, an dem Maiden zu jener Zeit angekommen waren, erkennen? Wie auch immer, es gibt pünktlich zum Ende des Jahrtausends die Versöhnung. Bruce und Iron Maiden sind wieder vereint. Allerdings nicht auf dem Cover. Das teilt sich der Sänger nämlich mit Eddie.

***

METAL HAMMER wird 40 und begeht das härteste Jubiläum 2024 mit Specials, Rückblicken, Podcasts und exklusiven Heftbeilagen. Dabei feiern wir uns nicht nur selbst, sondern die ganze Welt des Heavy Metal von 1984 bis heute: Von Judas Priest bis Volbeat, von Iron Maiden bis Slipknot, von Black Sabbath bis Parkway Drive – 40 Jahre Maximum Metal! Feiert mit unter www.metal-hammer.de/40jahre und im gedruckten Magazin.

40 Jahre METAL HAMMER

METAL HAMMER
teilen
twittern
mailen
teilen
Deicide: Glen Benton ist es "scheißegal, was irgendwer denkt"

Deicide waren die ersten, die digitale Cover hatten Im Februar kündigten die Death-Metaller Deicide ihr neues Album BANISHED BY SIN an – eigentlich ein Grund zur Freude. Allerdings bekamen die Floridianer kurz nach der freudigen Botschaft ziemlich viel Kritik zu ihrem Coverartwork zu hören. Im Zentrum dieser stand der Gebrauch von Künstlicher Intelligenz, die wohl bei der Erstellung der teuflischen Fratze zum Einsatz kam. In einem Interview mit dem The Brutally Delicious Podcast äußert sich nun Sänger und Bassist Glen Benton zu der Angelegenheit. Dabei gibt er zu verstehen, dass es ihm „scheißegal ist, was irgendwer denkt.“ Der Sänger fährt…
Weiterlesen
Zur Startseite