Accept: Deal mit Napalm Records

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Accept um Gitarrist und Gründungsmitglied Wolf Hoffmann haben seit ihrer Gründung 1976 in Solingen das gesamte Genre national und international geprägt. Sie waren in den 1980er-Jahren neben den Scorpions eine der wichtigsten deutschen Rock-Bands. Zudem haben sie Acts wie Metallica, Slayer, Guns N‘ Roses oder Iron Maiden beeinflusst.

Die deutschen Heavy-Metaller veröffentlichten Genre-Klassiker wie ‘Restless And Wild’, ‘Balls To The Wall’ und ‘Metal Heart’. Zudem spielten sie unzählige Shows, darunter Headlinerslots auf allen großen Festivals weltweit. Die Band hat bis heute Millionen Alben verkauft. In Deutschland und Finnland sind sie auf Platz eins der offiziellen Album-Charts eingestiegen und in den USA sogar Goldstatus erreicht. Bis heute beeindrucken Accept mit einem unverwechselbaren Sound, der durch Wolf Hoffmanns messerscharfe Riffs und knallharten Heavy Metal geprägt ist.

Mit ihrem aktuellen Album TOO MEAN TO DIE spielen Accept einmal mehr in der Champions League des Genres. Das Album stieg in neun Ländern in die Top Ten der offiziellen Charts ein. Damit lieferte es den ultimativen Metal-Survival-Soundtrack für die Pandemie. Accept-Gitarrist und Gründungsmitglied Wolf Hoffmann zum Signing: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem renommierten, unabhängigen und starken Label wie Napalm Records. Hier sind hart arbeitende Metaller am Werk – das passt zu uns. Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam das nächste Level erreichen werden.“

Napalm Records CEO Thomas Caser fügt hinzu: „Wir sind außerordentlich stolz und begeistert, Accept als absolutes Heavy Metal Schwergewicht in der Napalm Records Familie begrüßen zu dürfen. Gemeinsam werden wir diese Legende mit geballter Kraft vorantreiben und freuen uns sehr auf weitere, musikalische Ausrufezeichen.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-Gloryhammer-Sänger Thomas Winkler startet Solokarriere

Als Gloryhammer vergangenen Sommer ihren schweizerischen Sänger Thomas Winkler vor die Tür setzten, war der Aufschrei im Fan-Lager groß. Darauf folgte noch ein Skandal um einen misogynen internen Bandchat. Des Weiteren haben die Fantasy-Metaller mit Sozos Michael aus Zypern einen neuen Frontmann rekrutiert. Winkler tangiert das alles nicht mehr -- der hauptberufliche Notar startet nun als Angus McSix seine Solokarriere. Fortsetzung im Paralleluniversum Im Gloryhammer-Universum war Thomas Winkler in die Rolle des heldenhaften, hammerschwingenden Weltraumprinzen Angus McFife geschlüpft. Daran knüpft der Vokalist nun an. In der Geschichte des jüngsten Gloryhammer-Albums LEGENDS FROM BEYOND THE GALACTIC TERRORVORTEX stirbt McFife. Winkler lässt…
Weiterlesen
Zur Startseite