Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Accept, Saltatio Mortis u.v.a. am METAL HAMMER Paradise 2024

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Genre-Mitbegründer Accept gelten als Wegbereiter des Heavy Metal in Deutschland und bringen neben ihren Kult-Smashern auch Songs von ihrem neuen Album mit. Saltatio Mortis feiern ein Jubiläum: Vor genau zehn Jahren waren sie zum ersten Mal beim METAL HAMMER Paradise zu Gast – und versprechen bei ihrem diesjährigen Gastspiel gewohnt energiegeladenes Bühnen- Entertainment.

Eine exklusive 7″-Single von Accept ist weltweit nur zusammen mit METAL HAMMER 05/2024 zu bekommen. -> JETZT BESTELLEN <-

Für Siede-Stimmung auf der Gute-Laune-Skala sorgt auch die Power-Metal- Formation Gloryhammer. Dark Tranquillity, Genre-Pioniere aus Göteborg, schlagen mit hartem Melodic Death Metal um sich, umhüllen ihr Publikum jedoch zugleich mit filigraneren Kompositionen. Grave Digger sind nicht zuletzt dank ihrer mittelalterlichen Konzeptalben Szene- Ikonen und haben – zumindest songthematisch – Kreuzritter im Gepäck. Progressiv-gotische Klänge und dramatisch-mystische Texte machen den Ostsee-Strand zur dunklen Wirkstätte von Moonspell. Auch Grand Magus wissen ihr Publikum mit einem dröhnenden Tanz durch fantastische Welten nordischer Göttersagen zu geleiten.

Anvil, Väter des Speed Metal, bringen ihre zackigen Riffs in rasender Geschwingkeit an den Strand. Die All-Female-Formation Burning Witches begeistert mit eingängigen Hymnen und komplexem Storytelling. Dust Bolt laden zu einem Achtziger-Thrash-Sound im modernen Gewand ins Moshpit ein. Enforcer scheinen alle Metal-Subgenres bespielen zu können und sind von den Festivalbühnen der Welt nicht wegzudenken – 20 Jahre Bandgeschichte verdichten sich beim METAL HAMMER Paradise zu einem Mix aus Melodie und Härte, aus Heavy und Speed. Evergrey sind so düster wie der November an der Ostsee – und verleihen mit Progressive-Sounds dem Pubikum doch neue Lebensenergie.

Death Metal der schwedischen Schule, aber aus Thüringen – dafür stehen Deserted Fear. Wolfheart spielten sich bei der vergangenen Festival-Ausgabe in die Herzen der Fans und beehren den Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand erneut mit feinstem Melodic Death Metal. Passend zum Bandnamen setzen die Songs von Space Chaser auf zukunfts- und weltallfokussierte Themen. Hiraes, das Quintett um Frontfrau Britta Görtz, entpuppte sich 2023 als Garant für beste Headbang-Hymnen und verspricht, dem Publikum auch 2024 einzuheizen.

Die Festivalbesucherinnen und -besucher dürfen sich noch auf weitere Bands und die beliebten Rahmenprogrammpunkte freuen, die in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Tickets inklusive Übernachtung waren erneut in Rekordzeit ausverkauft. Auf www.metal-hammer-paradise.de gibt es noch wenige Tickets ohne Übernachtung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC Live-History: 1985-1996

AC/DC werden bei den anstehenden Konzerten in folgender Besetzung auftreten: Am Mikro steht natürlich Brian Johnson. Angus und Stevie Young bilden die Gitarrenfraktion. Am Schlagzeug wird Matt Laug (Alanis Morissette, Alice Cooper, Slash’s Snakespit, Vasco Rossi) sitzen, der bereits im Oktober 2023 beim Power Trip Festival in Kalifornien ausgeholfen hat. Chris Chaney (Jane’s Addiction, Alanis Morissette, Taylor Hawkins & The Coattail Riders) bedient den Tieftöner. METAL HAMMER präsentiert: AC/DC Europatournee 2024 17.05. Gelsenkirchen, Veltins Arena 21.05. Gelsenkirchen, Veltins Arena 09.06. München, Olympiastadion 12.06. München, Olympiastadion 16.06. Dresden, Rinne 19.06. Dresden, Rinne (Zusatztermin) 23.06. A-Wien, Ernst-Happel-Stadion 26.06. A-Wien, Ernst-Happel-Stadion 29.06. CH-Zürich, Letzigrund-Stadion 13.07.…
Weiterlesen
Zur Startseite